zu eddh.de ... eddh.de
Das eddh.de-Forum
 
 FAQFAQ   SUCHENSUCHEN   MitgliederlisteMitgliederliste   UsergruppenUsergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LOGINLOGIN 

Langen FIS macht Urlaub
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    eddh.de Foren-Übersicht -> General
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cirrus123
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 18.06.2006
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: So, 22 Jun 2008, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

ELT:
Wenn man es so macht wie es dass LBA empfiehlt, dann gibt es keine Verwechslung zwischen der AIDA und der JODEL.
So schreibt das LBA:

"Jedes 406 MHz ELT strahlt bei Aktivierung eine eineindeutige Kennung aus, die es ermöglicht Rettungskräfte zu alarmieren und den empfangenen Notruf einem bestimmten Luftfahrzeug zuzuordnen sowie den betreffenden Halter zu informieren.
Damit die Zuordnung des Notrufs zu einem Luftfahrzeug funktioniert, müssen die aktuellen Halterdaten an das LBA gemeldet sein......"

(nachzulesen in den NFL)

Man stelle sich vor, der Gesetzgeber in Deutschland würde wie einige andere Länder auch die Möglichkeiten eines wie oben beschriebenen ELT erkennen und deren Nutzung für alle vorschreiben. Welch Gewinn an persönlicher Sicherheit!
P.S. Mein ELT ist übrigens seit ein paar Jahren registriert.


Zuletzt bearbeitet von cirrus123 am So, 22 Jun 2008, 19:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cirrus123
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 18.06.2006
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: So, 22 Jun 2008, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo einpilot:
ich habe die gesamten 27 Seiten des von Dir gelinkten Unfallberichtes gelesen:
- Die Beschreibung der unterschiedlichen Alarmphasen im Zusammenwirkung mit einem Flugplan entspricht dem, was in Deutschland gilt und was ich für zu wenig halte.
- Das Luftfahrzeug hatte ein funktionierendes ELT, das beim Crash aktiviert wurde, aber nur eine geringe Reichweite hatte, weil die Antenne abgerissen war.
- Der Transponder war entgegen allen Vorschriften nur auf "standby", also nicht aktiv und trug nicht zur Lokalisierung bei.

Daraus lese ich, dass meine These richtig ist: Ein elektonsicher Flugplan plus Mode-S (aktiviert natürlich) plus ELT (der neueren Bauart) = sicheres fliegen.
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grumman Tiger
Family-Member


Hier seit: 11.06.2002
Beiträge: 152
Ort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 9:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hello all,

interessante Diskussion. Vom FIS-Urlaub über den Flugplan, Mode-S bis zum ELT. Ich werde mal versuchen, zu differenzieren:

ELT
Beim ELT muss ich Cirrus enttäuschen: ELT's strahlen nicht alle eine Kennung ab. Da ich selber kein eigenes Flugzeug habe, ich auf vielen verschiedenen Mustern fliege und ich nie weiß, ob ich so ein Teil an Bord habe trage ich seit meinem letzten Afrika-Flug eine Breitling Emergency mit eingebauten ELT am Handgelenk - ohne Kennung - das Ding piept nur mit 300-400km Reichweite bei guten Bedingungen. Ist ein Seelenberuhiger, ich weiß, und in Afrika würde mich sowieso niemand hören - aber beruhigt ungemein, auch ohne Kennung Wink

Flugplan
Freiheit hört für mich da auf, wo Pflichten ins Spiel kommen. Ich selber gebe Flugpläne nur bei bestimmten Flügen auf: Grenzüberschreitung, Gebirgsflüge, "echte" Streckenflüge", VFR-Nachtflüge ... - und natürlich IFR. Der FP gibt mir die (subjektive) Sicherheit , dass dort irgendwo jemand sitzt (ausgenommen IFR, da weiß ich es definitiv!!), der ein Auge auf mich hat. So die Theorie. Zumindest bei der Destination fragt dann mal einer nach 30 Minuten nach, ob ich auch gelandet bin... Entlastend ist der FP bei Rettungsaktionen und im IFR Funkverkehr (letzte Bestätigung im Cockpit vor "request push back and starting engine" durch die "clearance") - aber bei VFR-Flügen konnte ich das irgendwie nie so feststellen Smile

Wenn wir alle uns beim Funk ein wenig zurücknehmen, dann wäre es auf der einen Seite viel leichter und angenehmer... andererseits würden die Seiten mit den "lustigen Funksprüchen" aussterben... Sad Ich persönlich entlaste den Funk z.B. mit aktivem zuhören. Wenn ich rechtzeitig raste und schon ein Gespräch mithöre "Gebiet xxx ist aktiv... " dann frage ich nicht 5 Minuten später selber noch mal nach - das weiß ich dann schon! Ich ziehe meinen Hut vor FIS, die wirklich einen guten Job machen, dass sei einfach Mal an dieser Stelle gesagt. Na ja, wir haben ja bald alle unsere Funksprechüberprüfung hier in Deutschland - dann wird alles gut Wink

Mode-S
... ist eine echte Erleichterung. Keine permanenten vollständigen Abfragen mehr - Datenentlastung - prima, kann ich nachvollziehen. Meine bisherigen Maschinen haben das Teil alle drin, funktioniert gut und entlastet den Orbit - gebongt.

Fazit: Informationen sind ein wichtiger Bestandteil - nicht zu letzt für unsere Sicherheit. Kurz, knapp und ohne Geschwafel - ob nun mit oder ohne Flugplan.

Allways happy landings:
and don't forget: close your flightplan!
Rick
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cirrus123
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 18.06.2006
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 9:35    Titel: Antworten mit Zitat

> Hallo Grumman
ich bin nicht enttäuscht über Deine Anmerkung zum ELT. Ich habe ja nicht behauptet, dass jedes ELT eine Kennung abstrahlt, sondern nur die, dies können, bei der nationalen Behörde registriert sind und z.B. vom LBA empfohlen werden. Wenn meiner Idee folgend alle Flieger mit so einem Gerät ausgerüstet sind, dann macht das Sinn für jeden. Auch für den mit einer Breitling Emergency am Handgelenk. Für den Preis einer dieser Armbanduhren bekommt man übrigens 6 - 8 echte ELT (406er) mit power zum senden, einer Antenne und Registrierung und der guten Chance gefunden zu werden. Die Dinger senden nämlich weltweit (auch in Afrika) auf Satelliten. Nirgendwo, auch nicht im Taunus, würde mich ein ELT in der Armbanduhr beruhigen.
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thborchert
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 14.05.2003
Beiträge: 447
Ort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 9:48    Titel: Antworten mit Zitat

cirrus123 schrieb:
Nirgendwo, auch nicht im Taunus, würde mich ein ELT in der Armbanduhr beruhigen.


Steve Fossett hatte auch so einen...
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
cirrus123
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 18.06.2006
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Grumman,

wenn ich richtig informiert bin, dann strahlt Dein Handgelenk-ELT auf 121,5 mhz ab, einer Frequenz, deren Überwachung, so hörte ich, ab Januar 2009 eingestellt werden soll....
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luftauge
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 29.06.2002
Beiträge: 400
Ort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

cirrus123 schrieb:

Wenn man es so macht wie es dass LBA empfiehlt, dann gibt es keine Verwechslung zwischen der AIDA und der JODEL.
...

Es ging auch nicht um eine Verwechslung zwischen Schiff und Flugzeug, sondern um Konfusion wegen eines Standard-Notsignals, das nicht einmal ansatzweise zugeordnet werden konnte.
Geographisch bedingt hat auch nicht jeder Flugplatz in D einen Hafen mit Booten oder Seeschiffen gleich um die Ecke Cool

Mit Eintrag im Plan wäre zumindest ein Ausschluß der nicht in Frage kommenden LFZ möglich gewesen.

Mal eine ernste Frage wegen "Mode S":
Ob was dran ist, weis ich nicht, aber vor kurzem behauptete ein Pilot aus "zuverlässiger Quelle" zu wissen, dass die "Mode S" Signale an den Arbeitsplätzen der FS noch gar nicht flächendeckend, bzw. zuverlässig verarbeitet werden könnte, weis jemand etwas genaueres dazu ?
Wäre schon übel, wenn die Geräte jetzt "drin sein müssen" aber ihr "Potential" gar nicht entsprechend ausgenutzt werden kann.

Gruß Andreas
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thborchert
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 14.05.2003
Beiträge: 447
Ort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

cirrus123 schrieb:
Hallo Grumman,

wenn ich richtig informiert bin, dann strahlt Dein Handgelenk-ELT auf 121,5 mhz ab, einer Frequenz, deren Überwachung, so hörte ich, ab Januar 2009 eingestellt werden soll....


Nur die Satelliten-Überwachung mit den COSPARS-SARSAT-Satelliten wird eingestellt. Zur "Nahfeld-Peilung" ist 121.5 aber ebenso verwendbar wie bei der "Überwachung" durch Flugzeuge, die im Flug diese Frequenz rasten. Jeder 406-Mhz-ELT, den ich kenne, sendet auch auf 121.5.

Mit anderen Worten: Wenn erstmal jemand sucht, dann auch auf 121.5. Die automatische Alarmierung per Satellit dagegen geht dann nur noch auf 406.

@luftauge: So höre ich das auch. Mode S wird derzeit auch deshalb noch nicht operativ eingesetzt (für selektive Abfragen etc.), weil die Fehlerquote bei den im Transponder eingetragenen Flugnummern bzw. Kennungen zu hoch ist.
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
ckoester
eddh.de-Stamm-User


Hier seit: 21.01.2008
Beiträge: 68
Ort: Bruessel / Belgien

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Grumman Tiger: Du hast Recht mit der Aussage, dass nicht alle ELT eine eindeutige Kennung ausstrahlen. Das hat cirrus123 aber ja auch gar nicht behauptet. Seine Aussage war, dass 406MHz-ELTs eine Kennung ausstrahlen, der Satz war also schon korrekt eingeschraenkt.

So ganz grob: Es gibt da die aeltere Generation von ELTs, die auf den gaengigen Notfrequenzen (121.5 und 243MHz) ein Notsignal senden. Dieses Signal klingt so ungefaehr wie die Sirene von US-Polizeiautos; wer es genauer wissen will, kann sich so einen ELT z.B. hier anhoeren:

http://ipg-protect.com/sar/doc083.htm

In diesem Ton sind keinerlei zusaetzliche Informationen (Position, Kennung oder so) enthalten.

Derzeit werden die oben genannten Frequenzen folgendermassen nach dem ELT-Alarmsignal ueberwacht:

1.) Von den meisten ATC-Bodenstellen
2.) Von anderen Flugzeugen (Verkehrsflugzeuge hoeren i.d.R. auf 121.5MHz mit; und obwohl in der Privatfliegerei nicht so weit verbreitet, sprechen sich durchaus auch manche Privatpiloten dafuer aus, das Zweitradio auf 121.5MHz empfangsbereit zu halten, waehrend es nicht anderweitig z.B. fuer ATIS genutzt wird)
3.) Momentan noch von den Cospas-Sarsat-Satelliten. Das wird ab 2009 eingestellt.


Die oben erwaehnte Breitling-Armbanduhr ist so ein 121.5MHz-ELT, genauso wie die meisten heute verbreiteten ELTs. In manchen Laendern (z.B. bei allen N-Registrierten Fliegern) ist so ein ELT seit langer Zeit Pflichtausruestung.


Die neuere Generation von 406MHz-ELT unterscheidet sich von den aelteren Geraeten in folgenden Punkten:

1.) Wie die Bezeichnung nahelegt, senden diese (zusaetzlich zu 121.5MHz) auf einer Frequenz von 406MHz.
2.) Das 406MHz-Signal ist kein analoges Signal, sondern ein digitales Signal, das eine eindeutige Kennung beinhaltet. Wenn der ELT ausloest, ist damit z.b. das Rufzeichen, der Halter usw. sofort bekannt.
3.) Zusaetzlich kann das 406MHz-Signal andere Infos wie z.B. eine GPS-Position beinhalten.

Letzteres macht die Ortung natuerlich wesentlich leichter, da man nicht mehr nur weiss, dass "irgendwo da irgendjemand liegt", sondern man weiss genau, wer und wo. Dadurch lassen sich Fehlalarme i.d.R. auch schneller aufklaeren.
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cirrus123
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 18.06.2006
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: Mo, 23 Jun 2008, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Recherchiert von "Pilot und Flugzeug" kann man sich einlesen, was S-Mode könnte , wenn man wollte.

Ein Zitat daraus:
"Jene Parameter, die mit richtig viel Aufwand im Cockpit gesammelt und via Mode-S abgestrahlt werden, landen im Datenmülleimer der DFS und werden im deutschen Luftraum nicht an die Eurocontrol weitergegeben"

Hier der Link zum Artikel:
http://www.pilotundflugzeug.de/servlet/use/Home.class?frame&main={http://www.pilotundflugzeug.de/artikel/2008-02-08/Mode-S_Implementierung_bei_der_Flugsicherung}
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    eddh.de Foren-Übersicht -> General Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2 © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de