Landeinformationen - PIREPS


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
Landeinformationen
Charterpreise
PIREPs
Luftrecht
Behörden&Verbände
Termine
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG

Informationen von Piloten zum Platz EK_4
(VEJROE, Denmark)

Eintrag vom 2016-08-10
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Im Hochsommer mal wieder in Vejrö gewesen. Das Projekt Pistendrehung geht zwar wohl (langsam) weiter, noch ist aber die alte Piste in Betrieb. Zustand wie seit jeher gut. Fester Unterboden. Die Länge ist effektiv 630 Meter, ohne Hindernisse. SR22 voll am MTOW und bei knapp 30 Grad keinerlei Problem. Nach wie vor für ein Picknick ideal (sogar ein Grill ist vorhanden). Zum Baden ggf. eher Richtung Schwelle der 06 gehen. Die Landegebühr von 50€ muss man eben schlucken (am Restaurant/Caefteria bei der Marina bezahlen). Immerhin: Fahradbenutzung (soviel man will) ist inklusive.

Bewertung: 
Eintrag vom 2015-09-12
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Sebastian Reis
Kontakt...

Bemerkungen: Kann mich den Vorgängern nur anschließen - die auf der Insel vorhandenen Anlagen sind auf 5-Sterne-Niveau, die Atmosphäre ist allerdings nicht von Schickeria sondern von freundlicher Tiefenentspanntheit geprägt.
Wir haben 2 Nächte im Hotel verbracht und die restliche Zeit die Insel und das exzellente Essen genossen.
Die Piste war für unsere AA5B mehr als ausreichend und die Fahrräder warteten bereits nach der Landung auf uns. Die Trockenlegung für die geplante Pistendrehung scheint gut voran geschritten zu sein. Auch nach Regenfällen die ganze Nacht über waren die Bahn und die Abstellflächen am Morgen trocken und fest.

Einzig die Preise sind wie erwähnt leider recht knackig - da fallen die 50 Euro Landegebühr noch unter ferner liefen. Man muss das Preis-Leistungsverhältnis wohl in Relation zu den großen Investitionen und der Abgeschiedenheit der Insel betrachten.

Bewertung: 
Eintrag vom 2015-05-09
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Mal wieder auf Vejrø gewesen und ich bleibe dabei: die Insel wurde toll hergerichtet und hat sich gut entwickelt. Alles sehr gepflegt und erfreuend. Anfang Mai war allerdings (Hotel, Restaurant, Marina) noch nichts in Betrieb und kaum Personal da. Ob das pünktlich zum Sommerbeginn der Fall sein wird, erscheint wohl fraglich. Übrigens: auch das Projekt Pistendrehung / Pistenverlängerung ist zwar im Gange, wird sich aber sicherlich noch hinziehen; dort, wo die neue östliche Schwelle hin soll, war früher ein See und den trocken zu kriegen, scheint nicht so einfach. Nach Landegebühr hat keiner gefragt; da haben wir dann auch nicht weiter gefragt. ;-) Aber wie gesagt: alles saisonal noch nicht wirklich in Betrieb.

Bewertung: 
Eintrag vom 2013-07-01
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Werner
Kontakt...

Bemerkungen: Nach den Pireps der letzten Monate und dem Besuch auf http://www.vejroe.dk/de/ wurde ich ziemlich neugierig und flog gestern hin. Kurz: teuer, edel, abgefahren, und für eine Wiederholung nicht unbedingt zu empfehlen. Nach der Zahlung von 45 € Landegebühr fährt man mit einem der vier neuesten Mountain Bikes an der Sanssouci-ähnlichen Fasanerie und einem kleinen Luxus-Hotel (115 € pro Nacht inkl. Frühstück) vorbei zum Restaurant im toskanisch renovierten Bauernhäuschen für ein exquisites, ökologisches 2-Gänge-Menü mit Steinbutt und Inselwild (70 € pP). Davor ein Hubschrauberplatz. Daneben eine bestens ausgestattete Marina mit Platz für 4 mittelgroße Edelyachten und zahlreiche Segelboote, die neben den Yachten wie Hartz-4-Boote wirken. Die Insel wirbt mit künstlerischen Aufenthalten inkl. Jagd, Jazz-Festivals, Angeln, und tolle Abende am offenen Feuer. Das Gesamtangebot wirkt dezent und nicht großkotzig, die Mitarbeiter sind erstklassig und zuvorkommend, die Preise sind dennoch ziemlich gesalzen. Es gibt den einen, dem mag es gefallen. Für den anderen empfiehlt sich Femoe oder Endelave, wo man für ein Zehntel des Geldes genauso viele - und vielleicht sogar ehrlichere - Emotionen erlebt.

Bewertung: 
Eintrag vom 2013-06-25
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Konrad Grambach
Kontakt...

Bemerkungen: Vejrø in der dänischen Südsee rüstet neu auf und wird zu einem exclusivem Refugium

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-06-30
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Samstag 30.6.12 das Super-Wetter im Norden genutzt, um mal wieder nach Vejroe zu fliegen und zu schauen, was sich getan hat. Hintergrund: Die Insel wurde vor ca. 2 Jahren verkauft. Der neue Eigentümer, ein dänischer erfolgreicher Unternehmer aus Kopenhagen (fliegt PC-12) hat seitdem geschätzt 3-5 Millionen Euro investiert und der Insel einen komplett neuen Glanz verschafft. Die Piste wurde komplett erneuert; es gibt jetzt keine Steine mehr und sie ist topgepflegt. Kein Problem für jedwede Einmot. Geplant ist, die Piste in Kürze etwas zu drehen, damit diese auf 800-900 Meter verlängert werden kann. Dies ist notwendig, da man in Zukunft wohlhabende Leute gewerblich mit dem Air-Taxi einfliegen will. Der neue Manager der Insel ist Michael, ein junger, smarter Mann und er zeigt Gästen gerne das "neue" Vejroe. Alle alten, maroden Häuser wurden abgerissen oder komplett renoviert und zu Ferienhäusern und einem zukünftigen Kongresssaal umgebaut; die Gärten und Felder sind top gepflegt. Eine Vielzahl von Tieren wird auf der Insel gehalten und "weiterverarbeitet". Die Hafenanlage ist nagelneu und tiptop. Großes Highlight ist das Restaurant: auch hier wurde das alte Haus komplett renoviert und ein feiner Laden mit bester Ausstattung draus gemacht. Warm essen kann man bisher nur abends; mittags kann man aber Kleinigkeiten in wirklich gutem Ambiente essen. Alles natürlich ziemlich teuer. Die Übernachtungen kosten z.B. ab 110 Euro pro Nacht und Person(!). Na ja, die ca. 10 festen Angestellten auf der Insel müssen ja schließlich auch bezahlt werden...Man kann aber nach wie vor auch campen auf der Insel. Ach ja...die Landegebühren...nach wie vor stolze 50 Euro. Einmal sollte man sich dieses Werk aber unbedingt mal angesehen haben. Immerhin: Wenn man im Restaurant isst, bezahlt man nur die halbe Landegebühr. Alles in allem hat die Insel natürlich ziemlich ihr Gesicht geändert und etwas von ihrem alten Charme verloren; andererseits war das "alte" Vejroe (obwohl herrlich verträumt) natürlich schon ziemlich heruntergekommen. Alle, die hierher kommen, sollten aber beim Manager unbedingt auf eine Halbierung der Landegebühr auch für Kurzbesucher und Selbstversorger plädieren.

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-08-04
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Situation unverändert gegenüber vor 2 Jahren. Positiv: Der Platz ist in Betrieb, die Gras kurz gemäht, wenn auch nach wie vor stellenweise etwas steinig. Negativ: Tatsächlich nach wie vor völlig übertriebene 50€ Landegebühr. Da fliegt man lieber nach Femoe, da kann man im Sommer auch im Kro am Platz essen. Vejroe bleibt allerdings der idyllischere Platz.

Bewertung: 
Eintrag vom 2007-08-02
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Werner
Kontakt...

Bemerkungen: SCHADE.
Mit 50 € Landegebühr (!) ist diese einsame Insel eindeutig zu teuer geworden.
Der Platz hat wieder geöffnet.
Nicht hinfliegen, lohnt sich nicht mehr!

Bewertung: 
Eintrag vom 2006-06-26
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Franz Wempe
Kontakt...

Bemerkungen: Der Platz VEJROE ist bis auf weiteres geschlossen. Es befinden sich 2 weisse Kreuze auf der Bahn. Die Landebahn soll angeblich erneuert werden (mit Hotel und soweiter).

Bewertung: 
Eintrag vom 2005-06-15
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Eiko Grieger
Kontakt...

Bemerkungen: Vejroe am 12.06.05 war leider noch etwas frisch, aber die natürliche Ruhe ist klasse. Die 600m Piste reichen auch, immer gut gemäht. Die Landegebühren sind aber mit 22 EUR recht gesalzen, den weiterer Service wird nicht geboten.

Bewertung: 
Eintrag vom 2004-08-04
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Torsten Niecke
Kontakt...

Bemerkungen: Vejroe
am 01.08.2004 angeflogen, alles Bestens. Die Bahn läßt sich zum Startlauf auch länger als angegeben nutzen.Ich war mit einer Pa28 ARRO dort.

Bewertung: 
Eintrag vom 2003-08-30
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Jörg
Kontakt...

Bemerkungen: Ein absoluter Traum und Natur pur. Wer dort Zelten möchte sollte unbedingt den Campingplatz an der Marina nutzen, dort ist man auch bei starkem Wind sicher und hat die sanitären Einrichtungen - welche etwas Toleranz voraussetzen - direkt in der Nähe. Der Kaufmannsladen in der Taverne hat nur morgens früh für ofenwarme Brötchen und am Abend geöffnet, also genug Proviant für den ersten Tag mitnehmen. Ansonsten der perfekte Ort zum Ausspannen!

Bewertung: 
Eintrag vom 2003-08-18
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Reinhard Fabian
Kontakt...

Bemerkungen: Im Winter ist der Platz PPR. Im Sommer ist die Grasbahn gemäht. Einfach Name und Kennzeichen nach der Landung in die Liste eintragen und
15 Euro in den Briefkasten. ;-)
Funk? Wieso denn, es gibt doch einen Windsack
auf der Bahnmitte. :-)
Taucherbrille nicht vergessen, die Sicht ist unglaublich. Einfach genial! Kurzstartverfahren nicht vergessen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2003-08-17
EK_4 (VEJROE, Denmark)
Name: Thomas
Kontakt...

Bemerkungen: Für Abenteuerer. Die Insel ist unbewohnt, nur im Sommer ein Hafenmeister an der Marina am anderen Ende. Dort auch Zeltplatz und Toiletten. Ansonsten Brombeerhecken und Pflaumenbaum-Alleen. Traumhaft!

Bewertung: 

Neue Suche...

Note: Diese Angaben dienen lediglich der ergänzenden Information. Sie geben die Erfahrungen des jeweiligen Piloten wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr!


Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite weiter empfehlen...





to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...