Landeinformationen - PIREPS


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
Landeinformationen
Charterpreise
PIREPs
Luftrecht
Behörden&Verbände
Termine
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG

Informationen von Piloten zum Platz EGML
(DAMYNS HALL, United Kingdom)

Eintrag vom 2013-12-22
EGML (DAMYNS HALL, United Kingdom)
Name: Axel Jentzsch
Kontakt...

Bemerkungen: Waren im Sommer da. Perfekte Lage für einen Londonbesuch. Landegebühr (PA28-235) 6 Pfund, Parken pro Nacht 3, mit Zelt für die ganze Familie nochmals 3. Frühstück in gewohnt englischer Qualität und Nahrhaftigkeit im Café am Platz. Avgas bei 2 Pfund/Liter.

Bewertung: 
Eintrag vom 2010-11-01
EGML (DAMYNS HALL, United Kingdom)
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Wenn man von Deutschland Richtung London geflogen kommt, bieten sich natürlich die im Osten der Stadt gelegenen Plätze an. Das sind im Prinzip zwei: Wenn man IFR-Verfahren braucht oder eine Asphaltbahn, dann nimmt man Biggin Hill (EGKB) im Südosten der Stadt, mit guter Infrastruktur und ordentlicher Bahnanbindung (siehe entsprechender Pirep). Wer aber gerne ca. 30 Euro an Gebühren sparen will, mit Graspisten klarkommt und außerdem etwas Sportfliegeratmosphäre atmen will, der sollte zu dem kleinen Platz "Damyns Hall" im Osten der Stadt fliegen. Dieser hat keine PPR-Pflicht, allerdings muss man (im Gegensatz zu Biggin) wenn man aus dem Ausland kommt, vorab das GAR-Formular ausfüllen und an Zoll/Immigration faxen. Wie in UK üblich, ist, wenn man IFR fliegt, kein Canceln notwendig, d.h. es geht auch im unkontrollierten Luftraum nach IFR weiter bis zur Landung. Der Funk in Damyns Hall ist in aller Regel nicht besetzt. Es wird das UK-typische Overhead-Joining Verfahren gewünscht. Achtung auf die nahe London City TCA westlich des Platzes und die Untergrenzen der London TMA. Die Piste ist kürzlich verlängert worden und ist jetzt gute 650 Meter lang. Nordöstlich des Platzes verläuft eine Hochspannung, die aber kein großer Faktor ist. Gelandet wird daher meist auf der 03, zumal diese leicht ansteigt. Avgas gibt es für ca. 1,77 Pfund, also knapp 2 Euro. Außerdem gibt es ein typisches "Airport-Caf" mit "full english breakfast" etc. Dort bezahlt man auch die sehr moderate Landegebühr von 6 Pfund. Die Leute der lokalen UL-Flugschule sind sehr freundlich und bringen einen gerne zum 5 Minuten entfernten Bahnhof von Upminster (sonst Taxi ca. 8 Pfund). Hier angekommen sollte man aufpassen, nicht die ewig langsame U-Bahn ("tube") sondern den Schnellzug nach Fenchurch Street (ca. 20 Minuten) zu nehmen; schon ist man direkt in London. Tip: In London ist es manchmal sehr schwierig, von Samstag auf Sonntag spontan ein Hotelzimmer zu bekommen.

Bewertung: 

Neue Suche...

Note: Diese Angaben dienen lediglich der ergänzenden Information. Sie geben die Erfahrungen des jeweiligen Piloten wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr!


Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite weiter empfehlen...





to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...