Landeinformationen - PIREPS


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
Landeinformationen
Charterpreise
PIREPs
Luftrecht
Behörden&Verbände
Termine
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG

Informationen von Piloten zum Platz ESVB
(BUNGE, Sweden)

Eintrag vom 2017-08-20
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: FliegerMV
Kontakt...

Bemerkungen: Bunge ist ein Fliegerparadies und eigentlich ein muss für jeden Schwedenliebhaber. Am Platz wird man sehr freundlich von Inger Martinsson empfangen. Telefonnummer +46 70-4968641. Es wird ein Bett im Hangar und wer möchte ein Auto angeboten. Jeweils 150 SKR / Tag. So etwas erlebt man echt selten. Im Hangar stehen 5 alte Militärmaschinen zur Ausstellung.
In Bunge kann man im nahegelegenen Einkaufsmarkt einkaufen und essen. Sehr sehenswert ist Färö.

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-08-08
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: Christian Weidner
Kontakt...

Bemerkungen: Bunge ist ein ehemaliger Militärplatz aus dem 2. Weltkrieg. Es gibt drei sich kreuzende Betonbahnen von denen eine nicht mehr aktiv ist. Es bleiben 09/27 und 16/34. Die Oberfläche ist leicht sanierungsbedürftig aber völlig ausreichend. Die Bahnen sind über 600 m lang und haben zusätzlich noch Verlängerungsstreifen im Gras, so daß eher 800 m zur Verfügung stehen.
Wir wurden herzlich begrüßt und bekamen einen Hallenplatz angeboten für die Jodel. Camping ist auf dem Gelände kein Problem. Die Betreiber vom Bunge Flugplatz haben auch schöne Zimmer mit Bed&Breakfast im Angebot und es gibt eine Gemeinschaftsküche und Dusche/WC in der Halle.
Das Museum mit 5 Schwedischen Militärjets, historischen Informationen über den Flugplatz und einem kleinen Kino ist mit viel Liebe gemacht und sehr sehenswert. Man kann am Platz Fahrräder und ein Auto (einen sehr gepflegten Saab 900)ausleihen und die Umgebung erkunden. Die Blaue Lagune und die Insel Farö sind toll.

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-02-29
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: Frank Domnick
Kontakt...

Bemerkungen: Bunge ist ein privater Flugplatz (Gert +46702153000) Die Pisten sind holprig aber o.k.
Gert baut ein privates Fliegermuseum auf. Er bietet am Platz auch Übernachtungsmöglichkeiten (AirBnB).
Uns hat er ein Auto zur Verfügung gestellt. Bis zur Küste/Strand ist es nicht weit. Landegebühren hat er keine verlangt. Kommen wir sicher im Sommer mal wieder

Bewertung: 
Eintrag vom 2011-06-24
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: Hans Grassl
Kontakt...

Bemerkungen: Waren 2 Nächte in Bunge bei Herrn Martinsson, dem etwas wortkargen, aber sehr hilfsbereiten Flugplatzeigner. Der ehemalige SAS-Kapitän baut in Bunge gerade ein Flugzeug-Museum auf. Bestens können wir das Vandrarhem, das sich direkt neben dem Flugplatz befindet, empfehlen. Sehr gutes, recht günstiges Abendessen. Wir fühlten uns gleich zu Hause. Man kann beim Vandrarhem für 80 Kronen pro Tag Räder ausleihen. Wir sind damit nach Farö (kostenlose Fähre) gefahren. Farö ist landschaftlich sehr schön und wegen der Felsformationen an der Nordküste bekannt.
Die Pisten in Bunge sind etwas holprig, Lande- und Parkgebühr für 2 Nächte 20 Euro.

Bewertung: 
Eintrag vom 2010-05-26
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: Horst Ramsenthaler
Kontakt...

Bemerkungen: Sehr netter Empfang - Begrüßung mit Handschlag auf dem Vorfeld. Auch wir haben ein Auto gemietet und Färö erkundet. Bei Anflug aus Visby ist es sinnvoll, den Tower von Visby telefonisch zu kontaktieren, da sich Bunge in einerm militärischen Sperrgebiet befindet. Wir haben schon am Telefon einen Transpondercode bekommen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-07-21
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: ArminZ
Kontakt...

Bemerkungen: Besuch Ende Juli 2009. Falls gewünscht ist ein Mietwagen (für den Lokalgebrauch) mietbar. Einfache Unterkunft (Vandrarhem) 200m vom Flugplatz, jenseits der Piste. Die Autobenzin-Tankstelle in Fårösund ist nahe, leider akzeptiert der Automat keine ausländischen Kreditkarten und Barzahlung ist nicht möglich. Nächste Tankstelle ist in Lärbro

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-06-24
ESVB (BUNGE, Sweden)
Name: David
Kontakt...

Bemerkungen: Tagestripp nach Bunge (Farösund) im äußersten Nordosten Gotlands: ein ehemaliger Militärplatz, der heute einem pensionierten SAS-Kapitän gehört. Extrem netter, wenngleich auch etwas "wortkarger" Empfang. In der großen Halle hat er interessante Flieger stehen (AN-2, Morane, Segler), seine Frau war lange Fluglehrerin. Keine Landegebühren. Kreuzbahnen (Asphalt) sind jeweils 675 Meter lang. Gegenüber vom Platz gibt es ein hübsches Freiluftmuseum sowie ein sehr nettes Café mit gotländischen Spezialitäten!

Bewertung: 

Neue Suche...

Note: Diese Angaben dienen lediglich der ergänzenden Information. Sie geben die Erfahrungen des jeweiligen Piloten wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr!


Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite weiter empfehlen...





to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...