Landeinformationen - PIREPS


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
Landeinformationen
Charterpreise
PIREPs
Luftrecht
Behörden&Verbände
Termine
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG

Informationen von Piloten zum Platz LEBB
(BILBAO, Spain)

Eintrag vom 2018-06-24
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Christian
Kontakt...

Bemerkungen: War gestern in Bilbao.
Cirrus SR22T, 1 Nacht, 2 Personen
€ 479.-!!!!

Einmal und nie wieder....

Bewertung: 
Eintrag vom 2018-04-13
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Markus Müller
Kontakt...

Bemerkungen: wie einer meiner Vorgänger habe ich die Einträge erst nach meiner Landung gelesen.
Bilbao ist definitiv nicht für die GA eingerichtet, wenngleich das Handling (Saoia von Norther Incoming) sehr bemüht war. Das hatte auch seinen Preis: ca. 223,-EUR für eine Landung, PIC ohne Pax, 3 Übernachtungen auf dem Südlichen Abstellplatz, Handling, .... Man muss dazu sagen, dass der Platz ohne Handling schlicht und ergeifend nicht machbar ist. Sicherheitskontrolle geht nur im nördlichen Terminal, dann durch spezielle CREW Türe in die Sicherheitskontrolle für Piloten und Crew, dann mit dem VW Bus auf das südliche Vorfeld. Die Rechnung war schon fein säuberlich ausdruckt und konnte mit EC Karte oder Kreditkarte bezahlt werden. Flugvorbereitsungsraum => Fehlanzeige, => Wetter PC => Fehlanzeige. Sonstiger Service (außer Bus fahren) => Fehlanzeige. Zum Tanken braucht man auf jeden Fall eine deutsche Umsatzsteuer Nr.. Dann allerdings muss man keine spanische VAT bezahlten. Selten so günstig getankt. Bezahlung mit Kreditkarte oder Bar direkt beim Tankwagen möglich. Allerdings sehr langwierig. Am besten man annonciert seine Ankunft beim Handling Agent. ops@nisaviation.com
Frau Saioa Nis.
Für IFR An- und Abflüge braucht man einen Slot. Das mach der Handling Agent.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-09-25
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Pavel Cekov
Kontakt...

Bemerkungen: Ja, es sind Halsabschneider. Und es herrscht wohl noch Handlingzwang, ich hatte zumindest nicht die Nerven, eine "Gesetzeslücke" in der AIP zu finden und mich mit spanischer Bürokratie rumzuschlagen. Das Handling wird wohl jetzt von "NIS North Incoming Service" gemacht, vorher per Mail ( ops@nisaviation.com ) ARR angekündigt. 174,21 € hat eine Breezer, 600 kg MTOW gekostet, 3 Tage Parken, Handling und Landegebühren. Ich habe im Vorfeld und dann per Telefon klargemacht, dass ich erwarte, dass dafür für mich sämtliche Bürokratie erledigt wird, was auch so stattfand (LDG > Shuttle durch NIS zum alten Terminal > Gepäck umladen aufs Taxi > fertig. Beim Rückweg genauso, inkl. Security im alten Terminal, also "exklusiv" ohne dem Airliner-Irrsinn ausgeliefert gewesen zu sein oder durch den Flughafen irren zu müssen. Kurze Wege. Kommunikation mit NIS war schnell und unkompliziert. Fazit: teuer, ja. kompliziert? nein!

Bewertung: 
Eintrag vom 2015-03-16
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Philipp Brunner
Kontakt...

Bemerkungen: Am 11.03.2015 angeflogen, am 13.03.2015 wieder weg, IFR, mit DA42, Handling durch BILBOAIR. Vorher mehrfach Kontakt per email mit bilboair durch den örtlichen Vertreter meines Passagiers. Dabei ziemlich insistiert um sicherzustellen, dass die Abwicklung zügig geht.
Nach der Landung taxi zum main apron auf der Nordseite der Piste. Bilboair Handling Agent wartete bereits an unserer Parkposition. Jet-Fuel Tankwagen kam innert zwei Minuten. Bezahlung mit Creditcard war kein Problem, Jet A1 1.10 €/liter.
Wegflug ebenfalls sehr speditiv dank des Handling Agents. Er hat uns durch die Security Checks geführt und zum Flugzeug gebracht. Die bestellte 24 V GPU hatte er ebenfalls organisiert. Letztlich sind wir zum geplanten Zeitpunkt losgerollt, etwa 90 Minuten nach unserer Ankunft am Flughafen. Alles hat gut geklappt.
Allerdings sind die Kosten nicht gering, aber das hat meinem Passagier und Flugzeugbesitzer nicht so viel ausgemacht, Hauptsache es ging alles glatt. Preis weiss ich leider nicht.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-01-05
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Josef
Kontakt...

Bemerkungen: Seit Ende 2010 ist der Platz eine Katastrophe, alle Pireps sind unterirdisch schlecht. Trotzdem fliegen manche von euch da hin und beklagen sich hinterher. Ist euch denn noch zu helfen?

Bewertung: 
Eintrag vom 2013-09-28
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Matthias Schuler
Kontakt...

Bemerkungen: Leider müssen wir den vorherigen Bericht bestätigen. Dieser Platz ist für VFR GA Piloten der blanke Horror. Umständlicher geht es nicht und extrem teuer gleich noch dazu. AVGAS kostet rund 3.8 Euro pro Liter. Der Preis ist variabel, da die Anfahrt des kleinen Lastwagens pauschal gleich mal 47 Euro kostet. Hände weg von diesem Airport, da nützt es auch nichts, wenn der Handling-Agent super freundlich war.

Bewertung: 
Eintrag vom 2013-04-18
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: John
Kontakt...

Bemerkungen: Mit Piper Cheyenne anfangs April in LEBB gewesen.
Handling ist leider ein MUST (ca 170 EUR) wenn man sich nicht dort auskennt oder abgeholt wird.
GA terminal ist beim Apron south, Mietautos sind im Main Terminal. 10 minuten mit Bus, zu Fuss: forget it!
Zusätzlich sind SLOTS notwendig (für in durchschnitt 2 APCHs/Std, bah)
Mit Bilbo Air gut gefahren, sehr nett und hilfsbereit.
Tanken leider ein CHAOS! Mind 1 Std palnen(trotz Handling)Wir konnten auch nach 30 minuten Nachfragen nicht rausfinden wieviel der Fuel kostet, warten nun gespannt auf die BP Card Rechnung.
Grosse Flugplatz mit alle Nachteilen eine solche, trotz 5%ige Auslastung.
Wir kommen freiwillig nicht wieder

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-08-21
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Heinz Schaffner
Kontakt...

Bemerkungen: 11. August 2012
Wer noch nie von Seeräubern oder Wegelagerern ausgenommen wurde und eine entsprechende Erfahrung machen möchte, soll bitte nach Bilbao fliegen. Landetaxe und Handling für eine DA40 (MTOW 115o kg) sage und schreibe 199€68Cent.
Unnötiges, gelangweiltes Personal ist gleich halbdutzendweise vorhanden. Entsprechend umständlich und zeitraubend die Abfertigung in einer Bruchbude.
Ich Trottel habe die PIREP's von LEBB erst gelesen, nachdem die Falle zugeschnappt war.

Bewertung: 
Eintrag vom 2011-05-26
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Martin
Kontakt...

Bemerkungen: Zusammenfassung: Nicht in Bilbao landen, sondern auf einem der umliegenden Plätze: San Sebastian ist super, Vitoria und Santander werde ich noch ausprobieren. Alle sind IFR-tauglich. Die Fahrt von einem der genannten Plätze nach Bilbao mit dem Auto ist auf jeden Fall viel billiger und kürzer als die Wartezeit in Bilbao. --- Nach schlechten Erfahrungen ohne Handling Agent habe ich es diesmal mit Handling Agent versucht: Für General Aviation gibt es nur Bilboair. Vorab hatte ich meine Ankunft mit Datum und Uhrzeit per Email gemeldet und um Kraftstoff bei der Ankunft gebeten. Die Anfrage wurde positiv beantwortet. Sofort nach der Landung zum angegebenen Zeitpunkt habe ich über Funk Kraftstoff angefordert. Nach dem umständlichen Rollen am Boden, Parken und Ausladen musste ich eine Stunde auf den Tankwagen warten. Weil ich Avgas wollte und ansonsten nur Jets unterwegs waren, kann der Tankwagen unmöglich anderweitig im Einsatz gewesen sein. Immerhin war ein Handling Agent da, und ich durfte in seinem Wagen warten. Der Tankvorgang selber dauerte noch einmal eine gute Stunde, denn der Tankwart hat zwar ein modernes elektronisches Terminal, das aber nicht richtig funktionierte oder nicht richtig bedient wurde und deshalb viel Zeit in Anspruch nahm. Der Pilot muss ausserdem zwei umfangreiche Formulare ausfüllen. Der Tankwart weiss zwar, wie es geht, aber er darf nicht selber schreiben, sondern nur erklären; das ist Vorschrift. Während der gesamten Prozedur durfte ich mich nicht im klimatisierten Wagen des Handlers aufhallten, sondern musste bei 30°C (ATIS-Temperatur) unter der sengenden Sonne stehen; das ist auch Vorschrift. Als Zahlungsmittel wird nur Bargeld akzeptiert. Positiv: die Leute waren alle freundlich. Abgerechnet wird in einer Ruine, die vor Jahrzehnten einmal das Terminal für die Linienflüge war. Man muss sich das so vorstellen wie eine Fabrik in Ostdeutschland, die vor 25 Jahren sich selbst überlassen wurde. - Landetaxen unter zwei Tonnen EUR 64 ohne PAX, Handling EUR 169, macht total EUR 233 für eine Landung. Avgas kostet EUR 2.43 pro Liter. Unverständlich: wer Handling in Anspruch nimmt, zahlt ganz offiziell mehr für Kraftstoff, denn der Handler bekommt eine Kommission. - Beim Abflug kein Zeitverlust durch Zollkontrolle oder andere Bürokratie. - Fazit: Ohne Handling ist der Platz teuer und man muss sowohl bei der Ankunft wie auch beim Abflug viele Stunde Wartezeit einkalkulieren. Mit Handling sind die Preise prohibitiv hoch, und der Service ist immer noch schlecht. Angesichts der Tatsache, dass es innerhalb von weniger als einer Autostunde von Bilbao gleich drei Alternativplätze gibt, kann ich nur empfehlen, Bilbao zu meiden.

Bewertung: 
Eintrag vom 2011-04-19
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Martin
Kontakt...

Bemerkungen: Zusammenfassung: Handling in Anspruch nehmen, egal, was es kostet. Ansonsten 4-5h Zeit für Administration bei Ankunft und Abflug einkalkulieren. Landetaxen EUR 64 für 1.6 Tonnen Einmot ohne PAX. Avgas EUR 2.31 pro Liter. --- Wir wurden bei der Ankunft auf dem GA-Vorfeld (Apron South) gefragt, ob wir Handling Services von Bilbair wollten. Wie in solchen Fällen üblich, haben wir abgelehnt. Also mussten wir über den ganzen Platz zum Hauptterminal (Apron North) rollen. Da man Treibstoff nur mit BP-Card oder Bargeld bezahlen darf, kurze Fahrt zum Terminal, durch das ganze Terminal durch laufen zum Bankomaten, durch alle Kontrollen wieder zurück, immer in Begleitung einer Hostess. Zum Tanken im strömenden Regen stehen(!), weil man sich während des Betankens weder im Flugzeug noch im Auto des Marshallers aufhalten darf. Das ganze Gepäck vier Stockwerke hoch tragen, weil es keinen Fahrstuhl gibt. Warten, bis man Landetaxen zahlen darf. Weiter zur Zollkontrolle, obwohl man innerhalb des Schengenraums geflogen ist. – Beim Abflug braucht man für den Zutritt zum Vorfeld einen Flughafenausweis(!), und dafür muss man sich vor einem kleinen Büro in die Schlange stellen zusammen mit Mitarbeitern von Maintenance, Flight Crews, Reinigungspersonl, Catering, usw. Der Beamte arbeitet gemächlich und die Schlange ist lang: 1-2h vergehen leicht. Der Flughafenausweis ist nur einen Tag gültig und bei den Sicherheitskontrollen interessiert sich niemand dafür. – Auf vorsichtiges Nachfragen nach dem Grund der zeitraubenden Prozeduren wurden wir belehrt, wir seien selber Schuld, weil wir das Handling abgelehnt hätten. Beim nächsten Mal werden wir das Handling von Bilbair in Anspruch nehmen, auch wenn es hundert Euro oder mehr kostet. Wir werden sehen, ob es dann schneller geht.

Bewertung: 
Eintrag vom 2010-01-14
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Ralf Rabas
Kontakt...

Bemerkungen: Auch 2009 ist Bilbao ein empfehlenswerter Platz geblieben. Wie schon früher beschrieben sollte man beim Anflug auf die REPs die Höhe nicht zu frühzeitig abbauen, sonst gibt es Probleme mit dem Funkkontakt. Die GA nutzt i. d. R. die Piste 10/28 und Apron South am Terminal Süd. Abstellen und Abholung wird vom Tower organisiert. Zum Terminal Nord sind es ca. 4 km, die aber mit einer netten Fahrerin sehr kurzweilig sind. Der Rückweg zum Flugzeug ist von langen Wegen gekennzeichnet. Er beginnt am Info Schalter in der Abflughalle und führt über Untergeschoss (Polizei), Obergeschoss (C-Büro) wieder zum Untergeschoss (Sicherheitscheck), aber immer in Begleitung einer zuvorkommenden Hostess. Der Flugplanservice ist nicht zu überbieten, nach Abgabe des FPL erhält man sofort das Streckenwetter und die streckenbezogenen Notams! Schwieriger gestaltete sich das Betanken. Der baskische Tankwagenfahrer (unsere Hostess übersetzte) verlangte trotz Vorlage einer Air-BP Karte eine „fiskalische Registriernummer“. Nach langer Diskussion und seiner Androhung, uns keinen Sprit zu geben, habe ich ihm meine Passnummer aufgeschrieben – und wir wurden betankt.
Gebühr für Landung und 1 Tag Abstellen bei MTOW 750 kg: 7,75 EUR. Weitersagen!

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-10-29
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Frank
Kontakt...

Bemerkungen: Waren im Sommer 2005 mit PA 18 dort auf der Durchreise nach Portugal. Super freunlicher Service, wie beschrieben mit Bustransfer fuer GAT und ausfuehrliches MET mit Insidertipps vom Wetterfrosch, selbst PPL Inhaber, insgesamt alles voellig problemlos, schnell und mit 6 EUR unnschlagbar preiswert fuer einen INT Airport. Hinfliegen!

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-08-07
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Michael Gess
Kontakt...

Bemerkungen: GA ist auf dem alten südl.Apron untergebracht. Dort keine Infrastruktur. AVGAS kommt per Tankwagen zum Flugzeug.Transport mit Minibus zum neuen nördl.Terminal. AIS MET + Verwaltung ist dort.
Ca. 1 Stunde für Administration,Transport und Tanken einplanen.
Gebühr für Landung und Abstellen (2Tage) 15,-€/Seneca.
Tanken mit BP-Card + Creditkarte möglich

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-02-26
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Moritz A. Konerding
Kontakt...

Bemerkungen: Sehr preisgünstiger Platz (Parken 2 Tage & Landung 15,05 €; AVGAS gewerblich 1,20 €; keine Handlinggebühren trotz Himmelfahrt).

Es ist zwar nach wie vor so, dass die GA auf dem alten Apron parkt, aber alle sind sehr nett und hilfsbereit. Bei Abflug einfach 30 min für Plan und Wetter (falls vorher nicht schon per Internet passiert) sowie Transfer um den Platz rum einkalkulieren.

Bus in die Innenstadt fährt alle 30 min für 1,25€.

Ein Stern Abzug wg. langem, unnötigen Holding.

Gesamtwertung: sehr bemühter, hilfreicher und netter Platz!

Bewertung: 
Eintrag vom 2006-06-21
LEBB (BILBAO, Spain)
Name: Jürgen Asal
Kontakt...

Bemerkungen: Wir haben eine Sight-Seeing-Tour in 1000 ft entlang der Küste unterhalb des C-Luftraumes gemacht mit Anflug über N und NE. Wegen der Hügel ist Funkkontakt aber erst ab etwa 1500 ft Höhe möglich, man muss also von unten her (ohne Freigabe) in den Lufraum D aufsteigen (war kein Problem, man kennt das Problem offenbar). Deshalb rechtzeitig in genügender Höhe Freigabe anfordern.
Flugplatz besteht aus einem alten und einem neuen Teil. Wir GA-Flieger dürfen / müssen den alten Teil benutzen. Vorsicht Falle: Das gut sichtbar angeschriebene C-Büro ist nicht mehr in Betrieb. Wer dort reingeht findet eine ausgeräumte Halle vor und kommt nicht wieder raus, wegen Türen, welche sich von Innen nur mit Batch öffnen lassen. Nur die Sicherheitsleute können dann weiterhelfen, dauerte über eine Stunde! Man wird mit einem Auto abgeholt und zum neuen Flughafenteil gefahren, unbedingt beim Flugzeug warten, kann _sehr_ lange dauern, dafür ist es gratis. LEBB ist äussert bürokratisch, viel Zeit einplanen. Beim Weiterfliegen: Darauf achten, das Flugplan mit Stempel und Unterschrift des C-Büros versehen ist! Trotzdem: Das Guggenheim-Museum ist den Ärger wert!

Bewertung: 

Neue Suche...

Note: Diese Angaben dienen lediglich der ergänzenden Information. Sie geben die Erfahrungen des jeweiligen Piloten wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr!


Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite weiter empfehlen...





to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...