Landeinformationen - PIREPS


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
Landeinformationen
Charterpreise
PIREPs
Luftrecht
Behörden&Verbände
Termine
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG

Informationen von Piloten zum Platz LESB
(SON BONET, Spain)

Eintrag vom 2018-04-24
Name: Philipp Nguyen
Kontakt...

Bemerkungen: Anflug von POS VOR aus, 1000 Fuß AGL nördlich der Autobahn entlang zum Platz. Schöner neuer Asphalt auf der Piste. Landung 5,50 Euro, plus 60 Euro Parken für drei Tage (MTOW 1,8t). Ausgang vom Vorfeld über einen kleinen, weißen Container zwischen zwei Hangars. Englischsprechender Mitarbeiter war überaus freundlich und hat auch den Flugplan mit Palma Ops geschlossen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-09-08
Name: Chlous
Kontakt...

Bemerkungen: Palma Approach wollte nichts von uns wissen. Anschliessend Blind calls auf 123.500.. Keine Antwort auf Anfrage der Pistenrichtung. Parken wo gerade Platz ist.
Fuel Avgas via Funk (Fehlanzeige). Auf Nachfrage bei der örtlichen Flugschule von einem freundlichen Fluglehrer die Telefonnummer der Firma CCH erhalten (639 30 06 97). Tankfahrzeug kam nach ca. 10min.
Im C Büro eine Person die kein Englisch versteht. Nur spanisch, mit Händen und Füssen machbar. Die Rechnung wird angeblich via E-Mail kommen.
Avgas Preis über 3 Euro.


Bewertung: 
Eintrag vom 2017-07-12
Name: Jürg (LFSB)
Kontakt...

Bemerkungen: Wir waren Ende Juni für 8 Tage mit einer Piper Turbo Arrow auf Mallorca. Anflug luftraumbedingt unter 1000 AGL mit Palma Operations, kurz vor dem Platz Wechsel auf Son Bonet Radio (A/A). Das Schliessen des Flugplans rechtzeitig mit Palma Ops checken – nach dem Aufsetzen besteht kein Funkkontakt mehr. Runway mit schönem neuem Belag. Apron mit Metallringen zum Tie-down. Platz schliesst abends um 18:45 Uhr, also vergesst den Sundowner! Flugplanpflicht für alle Flüge zu und zwischen den Baleareninseln, also auch für’s Inselhopping. Landegebühr € 5,62 / Parking € 12,59 pro Tag / Avgas (gibt’s ab 10:00 Uhr) incl. Zoll und Zuschläge stattliche 3,10 bis 3,13 €/l. Die Geschichten mit der Steuernummer für’s Tanken kann ich nicht bestätigen.

Ein hübscher ruhiger Platz, Dispatcher und Guardia Civil sind höflich bis durchaus freundlich, vor allem wenn man etwas Spanisch spricht (und eine Leuchtweste trägt). Kurzer Dokumentencheck scheint Standard zu sein. Fuel und Taxi werden im Büro organisiert. Restaurants und Mietwagen gibt’s in LEPA, mit dem Taxi ein Katzensprung.

Immer gerne wieder! Auf dem Rückweg zum Festland blieben wir übrigens knapp östlich der TMA Barcelona, denn wir wollten in gesunde Höhen steigen und das mögen die Jungs in Barça nicht.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-07-09
Name: www.FerryPilot.de
Kontakt...

Bemerkungen: DOF/170706 ACFT/C182, Restaurant/Bistro: ---. Tankstelle/€: ca 2,50/L. Bodenfunkstellenoperateur & sonst. Mitarbeiter FREUNDLICH & HILFSBEREIT. Platz/Areal/Infrastruktur: einfach & prima. Landegebühr: unter 10€. Sonstiges: WLAN im Container. Gut gelegen. Taxi >> SIXT/LEPA & holt Autos aus LESB ab. FLPL via OPS PALMA schließen&öffnen. Auf der Insel max 1000AGL/VFR. Alles einfach.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-07-09
Name: Bernhard T.
Kontakt...

Bemerkungen: DA40D, 2POB, Landegebühr + 2 Nächte 41,85€, Jet A1 2,38€/l. Landezeit bzw nach dem Abflug Startzeit an Palma Ops funken. So wird der Flugplan geschlossen/öffnet. Tankwart darf erst auf Aufforderung des AIS/Service-Officers tätig werden.
Keine Leihwagenfirma am Platz, Taxi (sofern verfügbar in der Hauptsaison) wird vom Büro aus organisiert.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-06-30
Name: Hans-Ulrich Günther
Kontakt...

Bemerkungen: Anflug bis kurz vor der Platzrunde kontrolliert durch Palma, danach nur Air- Air- Funk, das ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch haben alle präzise und kurze Medungen abgesetzt, so dass auch bei viel Verkehr incl. Schulungsflügen alles problemlos läuft. Tanken zügig, AVGAS mit 3,14€/ l teuer. Landegebühr preiswert mit 7€. Kleines Container- artiges Gebäude zur Abwicklung, kaum Service, das erstaunt. Flugplan- Schliessen- und Öffen nicht vergessen, da kein kontrollierter Platz.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-06-11
Name: Jörg H. Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: Update: Ramp mit vielen kleinen Steinen übersät. Habe ich moniert. Restaurant am Platz immer noch geschlossen. Mechaniker Guillermo hilft generös. Mit BP Karte keine Steuernummer erforderlich. Im Juli/August unverschämte Standgebühren von ca. 35 €. Oder man nimmt die Bonusregelung für 1 Monat. Abflug über Valdemossa (Berge) kann bei hohen Temperaturen eng werden. Entspannter geht es Richtung Formentor. Über der Insel max. 1000 ft AGL, danach über Wasser 3500 ft und 6000 innerhalb Palma TMA. Wenn ich könnte, würde ich den UL Flugplatz bei Manacor zu einem GA Traum machen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2017-06-04
Name: Jörg Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: In Mallorca für 1 Woche mit Grumman Tiger AA5B. Sehe keine Änderungen zu meinen vorhergehenden Einträgen, außer, dass die 05/23 1,2 km Runway einen neuen schönen schwarzen Belag hat und nun auch von weitem erkennbar ist. Kein Zoll. Bon Diaz, kleines Formular und weg. Natürlich werden Kosten für Abstellen und AVGAS weiterhin hoch sein. Ab 10 Tage lohnt sich die Bonus Karte für 1 Monat pauschal (ab jeweils Monatsbeginn). Falls neue Erkenntnisse, werde ich es nachtragen. Wegen Kosten nur 3 Sterne.

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-06-11
Name: Jörg Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: Update: AVGAS 11.06.16: € 3.02. Mit BP günstiger (und auch ohne Steuer Nr. wenn privat). Tankzeiten siehe NOTAM. Im Juni 10.00-14.00 und 17.00-19.00 Uhr. Park-Arie: 15 € pro Tag (bis 1,5 Tonnen), 20 € 1,5-2,7 T.) July und August analog 37,5 €/ 50 €. Ausrechnen, ob sich 30 Tage Bonus (€ 160,-) lohnt. Gilt für alle Monate. Muss aber zwischen dem 1.-und 5. eines Monats überwiesen sein. Alle Zahlen +21%. Verschlechterung gegenüber früheren Regeln, weil neben AENA ein neuer Investor mit 49% fungiert. Parken: Metallringe vorhanden. Empfehlenswert: zwischen Hangar 1 und 2. Waschplatz gegenüber HP 26 kostenfrei. Mechaniker:34 671 660930.Personal Ops sehr hilfsbereit.
Empfehlungen für franz. Plätze zum Auftanken. Carpentras, Avignon, Montpellier, Valence oder Montelimar. Empfehle: http://www.fliegen-in-frankreich.de/ von Ph. Tiemann. Danach an der Küste weiter oder direkt VOR POS. Vor Mallorca unter 1000 ft AGL sinken. ATIS LEPA für Landebahn LESB nutzen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-06-08
Name: Jörg Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: Schlechte Nachrichten für Piloten, die länger bleiben. In Englisch: Aircraft up to 1 ton pay for one night 17.80 €. parking + landing fee. To help those who like stay longer, a bonus contract with about 160 € for 30 days was created some time ago. Fine. For any reasons this bonus alternative has been restricted to the requirement that the bonus contract is not possible after the 5th of the months. This means, those who come later than the 5th (as me) do not get the bonus system. The administration regret this but claim: "Aena belongs to a great extent to the State and it is governed by the patrimonial tariffs." The new unfriendly regulation together with high price AVGAS in restricted times and closing of the airport far before sunset will frighten more pilots to come to LESB. I told this to the management but I see no motivation in the local management at all to change it. I am sorry to downgrade LESB as meanwhile too expensive und burocractic place. Good bye.

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-06-07
Name: JörgH. Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: Bin gerade in Mallorca (mit Zwischentanken in Carpentras LFNH) angekommen, war etwas im Zeitstress, da LESB 18:45 lokal schliesst (!) Danach hätte man ein echtes Landeproblem in Mallorca, denn für LEPA gilt: "From May 1st until October 31st, the use of the airport will be restricted for aircraft with a cruising speed lower than 220 kt ... daily from 0530 to 0700 and 1600 to 1830."Und wenn man da rein muss, wird es auf jeden Fall teuer.
Auf den ersten Blick in LESB keine Änderung zum bisher von mir Geschriebenem. Bleibe mit meiner AA5B den ganzen Juni hier und werde updates zu den Preisen, etc. eingeben. Wer zwischenzeitlich Fragen hat: aa5flyer@t-online.de.

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-05-22
Name: Manitu
Kontakt...

Bemerkungen: Im Mai 2016 mit DA42 angeflogen. Platz nicht besetzt. Controller aus Palma gab Landeinfos. Eine Nacht geparkt. Für Landung und Parken 21€ bezahlt. Sehr nette Behandlung am Platz. Unbedingt NOTAM checken w/ Fueling hours!!!

Bewertung: 
Eintrag vom 2015-06-13
Name: Ulf
Kontakt...

Bemerkungen: Alternative zum Anflug mit eigener Maschine.
Mit dem Linienflieger nach Mallorca und am Aeródromo de Son Bonet eine PA-28/181 gechartert.
Da wir spontan nach Mallorca geflogen sind, bin ich mit meiner Frau einfach auf Verdacht zum Real Aero Club de Baleares gefahren und habe beim Verein an die Tür geklopft - sehr freundliche Menschen dort. In 1500 ft ging es über die Insel und an der Küste entlang – wunderschön! Da ich keine Erfahrung auf der Piper habe, bin ich mit einer Vereinslehrerin geflogen, Funk und Formalitäten hat sie übernommen.
Empfehlenswert.

Real Aero Club de Baleares
Aeródromo de Son Bonet
07141 Pont d`Inca – Marratxí
Tfno: +34 971 600 675
+34 638 346 958
racbaleares@racbaleares.es

C-152 122,- €/h
Pa-28/181 195,- €/h
Instructor 25,- €/h

(Preise April 2015)


Bewertung: 
Eintrag vom 2015-06-02
Name: Jörg Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: Bin mit einer Grumman in LESB. Kann die Klagen einiger Kollegen über die Kosten in Son Bonet nur z.T. nachvollziehen. Richtig ist, dass Son Bonet wie alle AENA Plätze, kein Schnäppchen Platz mehr ist. Das ist die offizielle Auskunft zu den Parkgebühren: "The daily fare for your aircraft (AA5B) is 15€/day, except July and August (37,5€/day) + 21% (IVA). The bonus is for a natural month (from 1st to 31th), so if you arrive in the middle of the month, I suggest you to calculate the price of daily fare or the entire bonus, what is better for you." Wer kurz bleibt, wird das angesichts der Kosten für eine Flugstunde und der traumhaften Insel wohl überleben, auch wenn man einmal relativ teures AVGAS tanken muss. Ab etwa 10 Tagen rechnet sich der "Bonus". (Wer die Wasserüberquerung fliegerisch aufregend und das Inselinnere einmal ganz anders kennenlernen will, dem empfehle ich mein aktuelles Fliegerbuch "Drei Brüder" http://www.ratio-books.de/drei_brueder.html).

Bewertung: 
Eintrag vom 2015-05-21
Name: M&E
Kontakt...

Bemerkungen: Alle Infos und Preise der letzten Pireps sind noch korrekt. Taxi nach LEPA kostet 20€, dort sind natürlich alle Mietwagenfirmen vertreten.

Bewertung: 
Eintrag vom 2015-03-05
Name: Tom
Kontakt...

Bemerkungen: hier kam die Frage über Mietwagen mehrmals auf. Hasso bringt und holt vorher gebuchte Mietwagen für eine Zusatzgebühr von 70€. Ich hatte mit 'Murat' Kontakt: info@hasso-rentacar.com 0034629541388


Bewertung: 
Eintrag vom 2014-09-29
Name: Sascha
Kontakt...

Bemerkungen: Waren Ende Sept. 2014 mit einer A210 in Son Bonet. Völlig problemloser Platz.
Anflug haben wir über das POS VOR gemacht und dann der Autobahn gefolgt in < 1000 ft AGL.
Tanken ging problemlos und schnell (nur AVGAS), wenn auch nicht ganz billig. Abstellen war 15,-- Euro pro Tag.
Wichtig: Flugzeugpapiere mitnehmen, da die Guardia Civil diese eventuell ansehen möchte.
Taxi in die Stadt ca. 30 Euro.
Also wenn ich nochmal nach Mallorca fliegen werde, dann auf jeden Fall wieder nach Son Bonet.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-09-12
Name: Axel
Kontakt...

Bemerkungen: Also, für alle die KEINE Überraschung erleben wollen: alle von der AENA gemanagten Flugplätze in Spanien kosten 15€ (per day or part); lediglich Son Bonet kostet im Juli und August (und nur dann) 37,50€. Man kann aber, wie bereits in einem anderen Pirep erklärt, einen Monat für 135€ bei Aena abonnieren. Wir waren 10 Tage dort, macht "nur" noch 13,50€ pro Nacht (+MwSt.). Siehe auch www.aena.es, hier gibt es nicht nur die AIP mit Anflugkarten, sondern auch Informationen zu Handlingpflicht und eben die Lande- und Abstellgebühren. Wir haben übrigens für eine Landung mit 2x Crew und 2x Pax, MET service, security charge, infrastructure charge etc. 24,32€ bezahlt (P28B, 1315 kg MTOW). Ansonsten: Nach der Landung OPS Palma (130.250) rufen und Landezeit durchgeben.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-08-29
Name: Frank
Kontakt...

Bemerkungen: Auch ich war vollkommen geschockt ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht.

Park und Landegebühr für eine Beech F33A für 12 Tage über 700,-€ ohne jede Vorwahrnung.

AVGAS 3,-+ 21% VAT.

Letztes Jahr habe ich für parken 15,-€ pro Nacht bezahlt die Erhöhung ist eine absolute Frechheit.

Au revoir -- Son Bonet




Bewertung: 
Eintrag vom 2014-08-14
Name: Christian Böhm
Kontakt...

Bemerkungen: DER PILOTEN UNFREUNDLICHSTE PLATZ IN EUROPA:
1. Exorbitant hohe Lande- und Parkgebühren --> 52 EUR Landung + 1 Nacht Parken. Parken pro Tag 37,--EUR.
2. Kaum hat man den Flieger verlassen, wird man unfreundlich darauf hingewiesen eine Warnweste zu tragen - ohne würde man nicht zurück zum Flieger gelassen.
3. Papiere des Fliegers werden standardgemäß ähnlich eines Rampchecks kontrolliert - sehr zeitaufwendig.
4. Es gibt nur AVGAS das über 3,-- EUR/L kostet. Mitgebrachte Kanister mit Sprit lassen die nicht aufs Vorfeld. So ist man gezwungen deren überteuerten Stoff zu kaufen.
Tipp1: Mit einer deutschen Steuer-Ident-Nr (NICHT SteuerNR!) kostet der Sprit nur etwas über 2,--EUR.

Tipp2: In Perpigan (LFMP) tanken. Landegebühren 15,--EUR, AVGAS 2,12 EUR/L.


Alles in Allem: LESB sieht mich nie wieder. Abzocke und Unfreundlichkeit sind an der Tagesordnung.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-08-08
Name: Andreas
Kontakt...

Bemerkungen: VORSICHT:
Dramatisch hohe Landegebühren, bzw. Parkgebühren.
sonBonet wird nun behandelt wie die großen Flughäfen - fehlt nur noch das Handling.
Preis für eine G109 (Motorsegler!!) für 4 tage Abstellen und 2 Landungen: Weit über 200€!!!
Preisliste:
www.aena-aeropuertos.es ->Shop
Infrastruktur kaputt nach Gewitter, wird wohl auch erstmal nicht repariert..
Abends fliegen geht nicht, da zu.
Schade, fliegen seit 2006 jährlich da hin, dieses Jahr war das letzte Mal wohl....

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-06-28
Name: Jörg Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: Nachtrag vom 16.6.14: 1 Monat Parken kosten (unter 1,5 t) im Juni 163,35€. Lohnt sich schon ab 10 Tage. Dafür aus dem gesperrten Bereich rüber gehen zur AENA (50 m leicht links). Öffnungszeiten werktags 08.00-14.30 Uhr. Kreditkarte oder bar. Tank-Versorgung bis einschl. Okt: 10.00 - 14.00. 17.00-19.00. Platzöffnung: 08.15-18.45. Mechaniker für kleine und große Probleme: Guillermo 0034671669030 (Hangar 2). Waschplatz kostenlos gegenüber Haltepunkt Rwy 23. Kleines Restaurant mit freien Internet im Gelände (!) Flugplanaufgabe im Dispatch Container über internes System. Gegenüber vom Platz und auf der anderen Strassenseite Restaurant Tio Pepe. Lokaler Insel Flug sehr empfehlenswert, max 1000 ft AGL. Insgesamt unverändert toller Platz wenngleich etwas abseits gelegen. Wegen AVGAS Preis leider nur 3 Sterne.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-06-16
Name: Jörg Trauboth
Kontakt...

Bemerkungen: 4 Grummans von Bonn-Hangelar, Middenzeeland, Sywell, La Rochelle, Santander, Villar de Luz, Evora, Portimao, Granada nach Mallorca. LESB-das meiste ist zuvor richtig gesagt. Wer eine BP Karte hat, braucht keine Steuernummer. Erhöhte Preise sind sicherlich ärgerlich und trotzdem noch okay. Wer länger als 7 Tage in LESB bleibt, liegt günstiger mit dem Bonusvertrag. Hierfür Antrag im dispatch container ausfüllen und nebenan im AENA Gebäude bezahlen. Dafür Flugzeugpapiere mit nehmen. Landung unverändert ca. 7 Euro. Taxi ist innerhalb 10 Minuten da. Flugzeug wegen oft heftiger Winde gut verzurren. Control locks nicht vergessen, da die Flieger auf der zentralen ramp entgegengesetzt stehen und sich gegenseitig anblasen. Dann flattern alle Ruder und Klappen. Wer vergessen hat, den Flugplan auf Palma Ops zu schließen, im Container nachholen. Ich bleibe 14 Tage und werde ggf. updates geben.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-05-05
Name: Marcel Franke
Kontakt...

Bemerkungen: Achtung: Ab 1.3.2014 dramatischer Anstieg der Parkgebühren pro Tag:
Juli+August: bis 1,5t = 37,50€, bis 2,7t = 50€, darüber 55€
Übrige Monate: bis 1,5t = 15€, bis 2,7t = 20€, darüber 22€

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-04-28
Name: Rainer
Kontakt...

Bemerkungen: Anflug relativ unproblematisch nach amerikanischem System: Wenn man zur Platzfrequenz wechseln darf, dann macht man alle Ankündigungen blind und horcht nach anderen Flugzeugen.

Palma-Approach (vorher zuständig) ist der Unterschied zwischen IFR und VFR aber nicht wirklich bekannt. Sinkflugfreigabe in Wolken in die Berge finde ich bedenklich. Mit der Aussage "Canceling IFR" konnte die Dame auch nichts anfangen. Leider reichte auch das Englisch der Lotsin nicht für ein Gespräch aus.
Der Abflug funktioniert ähnlich chaotisch: VFR nach Menorca, man braucht 7 Frequenzwechsel für die kurze Strecke!

Der Service am Platz ist freundlich und auf Zack. Man spricht Englisch.

Auch die Rückkehr zum Flugzeug war unproblematisch, es war jemand da, und wir wurden zügig eingelassen.

Tanken als Gewerblich: unter 2€/l.

Landung SR20 und 2 Nächte stehen: 50€, davon 36€ für das Parken.

Die 3 Sterne sind Durchschnitt: 0 Sterne für die Flugsicherung, 5 Sterne für den Flugplatz.

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-03-18
Name: Felix W. Petri
Kontakt...

Bemerkungen: Schöner Anflug, max 1000ft ground, wie üblich ohne Türmer, nettes Personal am Flugplatz. Der Kollege von der Policia Civil überfliegt gerne die Borddokumente, um seiner beruflichen Daseinsberechtigung etwas Rückhalt zu gewähren. Sehr wenig los am Platz, Tankvorgang ging schnell und unproblematisch. (Bei den Spritpreisen (3,02€ AVGAS) darf man das wohl auch erwarten ;-)
Landegebühr: 5,86€ (Golf Klasse)
Parking: 20,00€ pro Tag

Bewertung: 
Eintrag vom 2013-08-27
Name: Oliver
Kontakt...

Bemerkungen: Gerade zurück aus Son Bonet: Öffnungszeiten siehe einfach Anflugblatt(kostenlos spanisches AIP) bis 16.45 UTC!!! Avgas 08/2013: LESB: 3,20 :-( Frankreich 2,15 :-)
Keine größeren bürokratischen Hürden erlebt.
Alles recht unproblematisch. Wichtig wirklich die OPS Frequenz um Flugplan zu starten/schließen. Einfach Start/Landezeit durchgeben fertig! Geht auch auf dem Taxiway! Bei Fragen gerne.

Bewertung: 
Eintrag vom 2013-04-02
Name: David
Kontakt...

Bemerkungen: Achtung bei Landung Son Bonnet: die nehmen es SEHR genau mit dem Betriebsschluß um 16:45 Uhr lokal. AVGAS vorhanden, aber wohl teuer. Landegebühren sehr günstig: 10 € für Landung und zwei Nächte Parken. Ansonsten spanientypische Bürokratie, aber machbar. Meldungen auf Palma OPS nicht vergessen, dann funktioniert auch IFR-Pickup und Steigflug über 1.000' AGL.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-09-30
Name: Alexander Kluge
Kontakt...

Bemerkungen: Super Flugplatz, leider keine Autovermietung, daher Taxi zum grossen Flugplatz genommen und vorreserviertes Auto geholt. Bei der Rückkehr unbedingt bei der Einfahrt (Schranken) eine badge holen, sonst kommt man nicht auf den Flugplatz. Am Funk gibt es keine Antwort und habe das Flugzeug einfach auf einen freien Platz gestellt. Ich kann nur bestätigen, dass man eine Steuernummer braucht um zu tanken. Allerdings kann man diese nicht einfach erfinden wie in einem Vorbericht vorgeschlagen, denn der Tankwart muss diese in den Computer eingeben und nur wenn der Computer diese als richtig erkennt gibt es Benzin.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-08-24
Name: aa5flyer
Kontakt...

Bemerkungen: Son Bonet ist aus wirtschaftlichen Gründen ab 1600 Uhr lokal geschlossen. Spätere Landungen sind möglich, werden dann nach Gewicht berechnet. Fuel von 0800-1600 Uhr. Empfehle, NOTAMS zu checken.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-06-21
Name: aa5flyer
Kontakt...

Bemerkungen: Bei Anflug auf Insel ATIS Palma 119.25 abhören. Die entsprechende Runway für Son Bonet wählen. Über der Insel max 1000ft. Darüber schweben die Airliner nach LEPA ein. Wenn Platz in Sicht, bei Palma Operations 130.25 Flugplan schließsen. (Falls vergessen, sofort nach Landung in der Abfertigung). Positionsmeldungen (englisch) an Son Bonet info auf 130.25. Nordplatzrunde. Achtung für Auftanken: es wird von allen Piloten (auch privat) die Umsatzsteuernummer zur Eingabe in den Tankwartcomputer verlangt. Sonst definitiv keine Spritabgabe!!! Die UStrNr ist eine 9 stellige Zahl. Wer die nicht verfügbar hat,ad hoc kreativ sein... Es mussten Flugzeuge bereits nach Menorca, etc. fliegen, weil Nr. nicht dabei. AVGAS derzeit ca 3 € ltr. Tanken vormittags erst ab 1100 loc. Also Sprit für Frühstart tags zuvor fassen. Ebenso alle Flugzeugpapiere dabei haben. Man erhält dann einen Pilotenausweis, mit dem man das Tor zur Abfertigung öffnen kann. Waschplatz (um den Sand aus der Sahara wegzubekommen) kostenfrei Nähe Zugang Rnwy 23. Gelbe Warnwesten auf dem Flugfeld tragen. Kosten pro Tag ca. 1.50 €. Unbedingt Verzurrseile mitbringen. Auf dem Apron sind Befestigungsringe. Kantine am Platz gelegentlich offen, Restaurant Tio Pepe vor Eingang ist immer zu, wenn ich komme. Sonst der einzige und sehr gute GA Platz auf Mallorca (SR-SS).

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-06-10
Name: Foxtrott Sierra
Kontakt...

Bemerkungen: Flugplatz-Betreiber AENA hat sich neue Bürokratiemasche ausgedacht: Man darf zwar mit dem Taxi auf dem meist verlassenen Flugplatz bis an den Rand des Vorfeldes fahren. Zum C-Büro und zum Flugzeug kommt man aber nur mit einem Passierschein, den es nur beim Barrierenwärter am Eingang des weitläufigen Geländes gibt: ein "netter" Fussmarsch zurück, bevor es dann losgehen kann. Ansonsten weiterhin ein perfekter Flugplatz für General Aviation.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-06-01
Name: Franz Berkmann
Kontakt...

Bemerkungen: Son Bonet ist der für die GA wohl bessere Platz auf Malle. Anmelden bei Palma, aber so wirklich interessiert sind die nicht. Herrlicher Anflug über N. Am Platz nur A/A, dran denken, die meisten nur auf Spanisch. In die Stadt sind es wenige Minuten mit dem Taxi. Mietwagen gibt es leider nur in der Stadt und am WE nur am großen Airport. Avgas ist verfügbar, commercial 1,90€/l+ 11€ Gebühren. Falls ihr keine Steuer ID habt sind es 2,85€/l + 13€ Gebühren. Landung und 3 Tage stehen lassen für eine Archer3 gibt es für sensationelle 17,04€.
Also aus meiner Sicht in Summe echt Super.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-05-27
Name: Hans
Kontakt...

Bemerkungen: Gestern von Babenhausen aus nach LESB geflogen. Sehr unkomplozierter Anflug & sehr hilfsbereite Lotsen. Bereits vom Spanischen Festland aus CVFR Freigabe direct LESB in FL80 bekommen. Flugplatz selbst ist wie das Egelsbach von Palma. Unkompliziert, sehr nettes Personal, übersichtlich. Wichtig: An ALLE Dokumente des Flugzeuges, Lizenzen und Pässe denken.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-05-24
Name: GennoR
Kontakt...

Bemerkungen: Oft sitzt hier keiner am Funk. Positionsangaben machen.
Wenn die Landezeitmeldung über PALMA OPS auf 130,25 nicht klappt, dann telefoniere mit PALMA OPS:
+34 - 971 78 92 86

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-05-21
Name: Roland
Kontakt...

Bemerkungen: AVGAS 100 LL kostet 3 €/l

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-04-23
Name: Edgar Jung
Kontakt...

Bemerkungen: Funk: in Randzeiten kein Funkverkehr - kein Wind - ATIS Palma schlecht erreichbar, da tief angeflogen wird. Ausflug via N, Flugplan 130.25 vor Valldemossa öffnen - sonst keine Funkverbindung mehr. Switch auf Palma Tower durchgeführt - nehmen einen aber gar nicht an. Also völlig entspannt.
Bitte am Platz beim ersten Einflug in Spanien alle - aber auch alle Papiere mitnehmen. Warnwestenpflicht. Vor Abflug am GATE (Zugang im Flughafengelände) einen temporären Sicherheitsausweis mitnehmen. Hotel zu empfehlen wenn man es ruhig möchte: Costa D'or in Deia - 75 EUR Einzelzimmer inkl. Frühstück - keine Kinder erlaubt.

Bewertung: 
Eintrag vom 2011-11-06
Name: Thomas
Kontakt...

Bemerkungen: Sehr schöner GA Flugplatz für Mallorca. Wir sind IFR angekommen und mussten bereits vor ADX canceln. Der Flug in 1000ft AGL durch die Berge ist dann spannend.
Der Abflug ist, wie mehrfach beschrieben, problemlos. Nach dem Abheben Palma rufen und kurz danach gibt es die IFR-Freigabe.
Vorort läuft alles sehr entspannt. Tanken und bezahlen war problemlos und sehr schnell erledigt.
Landegebühren für ein 2t Flugzeug:
13,57€ inkl. 2 Tage Parken.

Bewertung: 
Eintrag vom 2011-08-09
Name: Hermann Innig
Kontakt...

Bemerkungen: Wir haben 14 Tage Aufenthalt mit einer Maule auf Mallorca genossen. Alles ist gut, günstige Gebühren, Avgas 2,45 und Betriebszeit SR - SS. An den Abstellflächen befinden sich feste Verzurrösen. Bitte beachten: Warnwestenpflicht auf dem Vorfeld!

Hier kann man den Besuch empfehlen.



Bewertung: 
Eintrag vom 2011-04-11
Name: Martin
Kontakt...

Bemerkungen: Wie immer super! unkompliziert, schnell und günstig! Habe für Landung (1400kg MTOW) um die 15 EUR bezahlt. Direkter Einflug aus der Schweiz leider nicht(mehr) möglich. AVGAS kam wie immer sofort zum Flieger. nach 15 Minuten war ich wieder in der Luft! Alle am Platz sind sehr freundlich, es gibt genug Parkplätze und so wie es mir scheint haben sie jetzt überall am Boden neue Oesen zum anbinden angebracht! IFR Pickup absolut problemlos, einfach die publizierte Approach Frequenz rufen nach dem Start! Fazit: sehr zu empfehlen!

Bewertung: 
Eintrag vom 2010-08-02
Name: Claus F. Buhrmann
Kontakt...

Bemerkungen: Landed here on the 16th of July 2010 with two Europas, SE-XVT and SE-XRX. Coming from Reus (LERS) it is very easy to land here, dispite the huge and nearby airport Palma. No tower at LESB, lots of trafic at the field, just call in after having left Palma control - everything cheap. Takes time to get a cab, easy to file a flight plan, easy to get wether information. Takeoff on your discretion, then call Palma.

Bewertung: 
Eintrag vom 2010-04-30
Name: Michael Kyeck
Kontakt...

Bemerkungen: Am 24.4. zum geschäftlichen Kurztripp nach Mallorca, 11 Euro Landegebühr und 1 Nacht parken. AVGAS 1,58, Luftraum A beachten, ansonsten problemloser Anflug. Netter Service am GAT.

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-08-19
Name: stefan
Kontakt...

Bemerkungen: Super-Insel. Inselrundflug ein absolutes Muss. Zwar darf man nur 1000ft AGL fliegen aber man will ja was sehen. Darüber Luftraum A, also für VFR no go. Auch die Anflugsektoren von Palma und Ibiza sind so strukturiert.Achtung!!! in Son Bonet gibt es ohne internationale UmsatzsteuerNr.(DE+9Ziffern) KEINEN Sprit. Aeroclubs sollten sich eine besorgen. Wer kein Geschäft hat ev. von einem Freund eine geben lassen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-08-05
Name: Martin S.
Kontakt...

Bemerkungen: Son Bonet ist absolut empfehlenswert. Kam IFR von Sabadell, die Controler versuchen einen relativ früh zum IFR canceln zu überreden. Danach ist der Luftraum etwas gewöhnungsbedürftig, man fliegt 1000 AGL und teilweise herrscht recht viel Verkehr. Parken wo man will, habe mehrere Office Angestellte kennengelernt, waren alle mega nett u hilfsbereit, tanken ging sehr schnell (kleiner Tankpickup). Wenn man zum ersten mal landet, muss die Maschine im System angelegt werden, dazu sind die üblichen Dokumente notwendig. Als ich 2 Tage später wieder dort war, wurde ich einfach durchgewinkt. Taxi war innerhalb 5 Minuten da, kommt direkt zum "Terminal", kostet 15 EUR nach Palma. Sogar die Beamten waren ausserordentlich nett. Wegen den Anschlägen an dem Wochenende mussten sie die Taschen durchsuchen u Ausweise kontrollieren, was ihnen sehr peinlich war. Haben uns gleich kühle Getränke angeboten. Abstellen für 3 Tage und landen mit TB20 ca. 15 EUR. Jederzeit wieder! IFR Pickup problemlos nach Ibiza, jede Approach Frequenz kann verwendet werden.

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-06-30
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Vor dem Flug sollte man unbedingt genau die NOTAMs studieren, denn die Öfnungszeiten des Platzes und insbsondere des Tankwarts sind ziemlich abenteuerlich. Ansonsten muss bei IFR im Anflug gecancelt werden, da auch dieser Platz "VFR-only" ist. Ab diesem Zeitpunkt muss man auf 1000 Fuß über Grund/Wasser sinken. Anflug sonst problemlos und sehr schön. In der Regel ist keiner am Funk. Die meisten lokalen Piloten funken auf Spanisch, verstehen aber Englisch und funken, wenn man selbst Englisch funkt ihre Absichten ebenfalls auf Englisch. Nach der Landung schliesst man den Flugplan per Funk bei Palma OPS auf 130.25. Der Platz ist leider ein bisschen lieblos und runtergekommen. Verzurrösen vorhanden. Avgas kommt (nach einigem Warten und auch nur, wenn die Uhrzeit stimmt) per Mini-Pickup. Bezahlung mit BP oder cash möglich. Auch hier streng genommen Warnwestenpflicht, interessiert aber nicht so sehr. Der Mensch in dem Landegebührenbüro ist leider nicht sonderlich freundlich oder hilfsbereit, alles dauert etwas lange. Dazu kam, dass bei uns (N-reg) von einem Behördenmenschen (freundlich) alle Dokumente kontrolliert wurden. Beim Verlassen des Platzes bekommt man ein Plastikkarte; diese braucht man , um später wieder auf den Flugplatz zu gelangen. Kosten für die Taxifahrt zu einem Autoverleiher: ca. 20 Euro. Dasselbe kostet es wohl für die Fahrt direkt nach Playa de Palma (Ballermann). Bei der Rückkehr hatten wir mit dem Taxifahrer Glück; dieser kannte den Weg zum "Aerodromo Son Bonet" auf Anhieb. Landegebühr spanischer Standard (11 Euro plus 1,50 pro Nacht). IFR-Pickups funktionieren astrein (Frequenz Palma Approach 118.95). Am Platz wie gesagt alles ein bisschen marode, unfreundlich und langsam/bürokratisch. sonst aber in Ordnung.

Bewertung: 
Eintrag vom 2009-03-16
Name: Andy
Kontakt...

Bemerkungen: Der Tower ist nicht besetzt, so dass man ständig Blindmeldungen abgibt. Der Funkverkehr ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Es wird auch sehr gewünscht die einzelnen reportingpoints zu melden. Sprich inbound aund outbound. palma infomation ist sehr schwer zu erreichen, palma radarb dagegen gibt einem bei Bedarf und Möglichkeit auch gerne andere Höhen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-10-04
Name: Martin
Kontakt...

Bemerkungen: zum Eintrag von Gunnar, 09-09-2008
In Son Bonet gibt es selbstverstaendlich Toiletten, sie sind direkt hinter dem kleinen C- Container, was es wirklich nicht gibt ist ein Restaurant.
Fuer PPL ( privat ) kann man soviele Touch and go's fliegen wie man will mit nur einer Landegebuehr 7,12 + 16%.

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-09-09
Name: Gunnar
Kontakt...

Bemerkungen: War Anfang September 2008 in LESB. Anflug und Abflug waren kein Problem, wenn man sich bereits alle Pirep`s durchgelesen hat. Nach der Landung wurde auch ich komplett von der Airpolice kontrolliert. Aber es waren alle sehr nett.Ich fand 1000 Fuss GND waren auch kein Problem. Nachdem die Insel im Norden verlassen wurde,kam die Info, dass man auf 7500 MSL steigen kann. Die Kosten sind der Hammer: 14 Euro für 5 Tage Standzeit und Landegebühr für eine Cirrus SR22. Man sollte event.Seile zum festmachen mitnehmen, da es dort keine gibt und der Wind sehr heftig sein kann.
Am Platz gibt es keine Toiletten, sonst alles prima.

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-09-06
Name: Alexander
Kontakt...

Bemerkungen: Lande- und Abstellgebühren immer noch moderat. Mooney für 3 Tage zus. € 13,-. Leider kostet Avgas nun 2,35 €/L.

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-08-04
Name: Bernd Wernard
Kontakt...

Bemerkungen: Wir waren im Juni mit unserer Mooney in Son Bonet.Schon beim Anflug in Richtung Pollensa VOR war der dortigen Flugsicherung angeblich kein Flugplan vorgelegen. Nach einigen Diskussionen dann doch.So flogen wir via Pollensa VOR dann Richtung Son Bonet und schlossen Flugplan kurz vor dem Platz auf Freq. 130.25 Palma Operations. Beim Abflug mir Z-Flugplan dann Flugplan auf 130.25 geöffnet und sofort Transpondercode erhalten. Danach Schweigen auf der Frequenz obwohl im Initial-Call sofort IFR-Clearance erbeten wurde. Wir stiegen danach langsam westlich der Autobahn Richtung Pollensa und bei Erreichen von 5000ft. wurde dann nochmals um IFR-Clearance gebeten. Sofort kam die Anweisung auf Freq.119.4 umzuschalten. Dort wurde ich sofort belehrt, ohne Freigabe auf 5000Ft. gestiegen zu sein. Zuvor minutenlang nach Bestätigung der Öffnung des Z-Flugplanes und des Transpondercodes keinerlei Anweisung die Freq.zu wechseln geschweige denn eine IFR - Clearance. Heute nun ein Schreiben aus Madrid, indem ich Stellung zu diesem "Vorfall" nehmen mußte.
Werden sehen, was dabei rauskommt. Ich möchte damit nur jedem raten, nach Abflug von Son Bonet und Öffnung des Flugplanes mit Transpondercode nicht auf der Freq.130.25 auf weitere Anweisungen zu warten ( wie man es eigentlich erwartet ) sondern sofort nochmal nachzuhaken und selbst um Frequenzwechsel zu bitten.

Grüße von Bernd

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-05-13
Name: Peter
Kontakt...

Bemerkungen: Problemloser Anflug unter Beachtung der Platzrunde, die gefahrlosen Abstand zum großen Platz gewährleistet. Speziell am WE viel Betrieb. Tower nicht immer besetzt - Blindmeldungen erwünscht. Unbedingt gelbe (o. orange) Warnwesten auf dem Vorfeld anziehen! Wird mitunter kontrolliert.

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-03-31
Name: Alex
Kontakt...

Bemerkungen: Sehr angenehmer Platz, Landegebühren und Abstellung 9 Tage 22,-€, Avgas 1,49€/l (Zauberwort: commercial). IFR pickup wie vorher berichtet miserabel, 1000ft über Wasser ist das Resulatat auch mit viel Nachfragen und drei Frequenzen. Dafür aber freundlich.

Bewertung: 
Eintrag vom 2008-03-10
Name: René
Kontakt...

Bemerkungen: Aktuelle Konditionen: Landung 2to inkl 2 Tage parken 12 EUR, Avgas 1,99 - wie Vorredner schon sagten, ist tanken nur zu bestimmten Zeiten möglich.
I.d.R. keine Platzkontrolle, C-Office (und Ausgang) ist in einem kleinen Container zwischen den Hangars, dort Wetter & FP via PC, hilfsbereites Personal. Beim Abflug kann der IFR Pickup zum (Miss-)Erlebnis werden: 3 Frequenzwechsel, keiner will einen und am Schluss soll man in 1000 ft VFR übers Wasser -> unmissverständlich auf Flightrules hinweisen dann sollte es klappen.

Bewertung: 
Eintrag vom 2007-09-12
Name: Helge
Kontakt...

Bemerkungen: hatten von den Palmalotsen das Angebot eines Direktanfluges, haben uns aber über Pollensa-VOR hinter den Bergen durch die bockige Luft in 1000ft angenähert, reichlich Termik im langen Endteil von Osten, Empfang mit Komplettkontrolle durch Airpolice (Ausweise, Lufttüchtigkeit, Versicherungsschein...), für 15 € mit dem Taxi nach Palma, Tanken nur zu bestimmten Zeiten (später Vormittag und 17-21 Uhr) Landung plus Abstellen 3 Nächte für C172 = 13,07€ --> super! Beim Abflug oder Sightseeing auf das Sperrgebiet um das Königsdomizil achten

Bewertung: 
Eintrag vom 2007-06-11
Name: Reginald
Kontakt...

Bemerkungen: VFR-Fliegen ist weiter (und trotz Flugplanpflicht selbst für Lokalflüge) in Son Bonet unkompliziert: Standort und Absichten über die spanische Air/Air Frequenz melden, den Flugplan öffnen und schliessen auf der ARO Frequenz, ansonsten eigenverantwortlich handeln. Lande- und Tankgebühren wie fast überall in Spanien sehr günstig. Allerdings: Tanken (nachmittags z.B. erst ab 17:00 Uhr möglich), Bezahlen und auf das Taxi warten kann schon etwas dauern, je nachdem wer gerade Dienst tut. Dennoch: Son Bonet ist immer wieder nett!

Bewertung: 
Eintrag vom 2007-05-13
Name: HF
Kontakt...

Bemerkungen: Bin schon mehrmals nach Son Bonet geflogen, immer wieder ein Erlebnis! Fliegen ohne Flugleitung, klappt prima. Avgas nur zu bestimmten Zeiten. Lande und Abstellgebühren so gering, dass man noch nicht einmal darüber reden muß. Fliegen immer mit Flugplan. Palma control sehr hilfsbereit, beim letzten Abflug war sogar ein Einflug in Luftraum B als VFR-Flieger erlaubt, was möglich ist, wird gemacht!!!

Bewertung: 
Eintrag vom 2006-04-12
Name: Rick Minssen
Kontakt...

Bemerkungen: Kleine Ergänzung zu meinen PIREP etwas weiter unten: mein Vercharterer hat leider aufgegeben (schade). Wenn Ihr fliegt in Son Bonet, dann morgens von 09:00 - 11:30 Uhr oder 15:00 - SS. Fliegen in der "Siesta" nicht empfehlenswert, weil nach Schliessung der Flugzeugtür sofort die Schweißperlen auf der Stirn stehen... außerdem: Hitze killt Performance!

Bewertung: 
Eintrag vom 2005-07-31
Name: Rainer Grieger
Kontakt...

Bemerkungen: Wir haben während eines Mallorca-Urlaubes von Son Bonet aus eine C-152 geschartert. Geholfen hat uns der dortige Fliegerclub "REAL Baleares", der über eine Wochenmitgliedschaft ganz gute Preise macht und bei der Abwicklung (Flugplan, Landegebühren) hilft. Da z. Zt. Juan Carlos auf der Insel war, gab es ausgiebige Sicherheitschecks und ständige Polizeipräsenz. Auf Son Bonet gibt es eine Vielzahl kleinerer Unternehmen und Flugschulen, aber leider keine Gastronomie. Eine Entschädigung gibts aber dann im Flug, die Sichten sind grandios.
Zum Abschluss noch eine Warnung: Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit Charter via Internet von Deutschland aus gemacht, also am besten alles persönlich vor Ort klären.

Bewertung: 
Eintrag vom 2005-05-22
Name: Jochen Lang
Kontakt...

Bemerkungen: Ich kann die Kommentare nur bestätigen. Alles sehr unkompliziert. Wir wurden nach der Landung komplett überprüft. Vollständigkeit der Papiere, Gültigkeit der Lizenzen, etc. Also drauf achten, daß alles dabei ist. Ansonsten machte es unheimlich Spass die Insel in 900ft zu "erkunden". Abstellgebühr übrigens 1,09 EUR pro Tag - damit deutlich günstiger als mit jedem Auto in der Stadt.

Bewertung: 
Eintrag vom 2004-08-12
Name: Rick Minssen
Kontakt...

Bemerkungen: LESB (Son Bonet) auf Mallorca ist empfehlenswert, wenn auch nicht mehr ganz so einfach. Hier ein paar Tipps für euch:
Wegen der Anschläge in Madrid muss man nun auch ein Flugplan für Rundflüge aufgeben werden, nicht nur, wenn man die Insel verläßt - ist aber relativ einfach. Mindestens 30 Minuten vorher aufgeben (am dortigen Terminal über PC), nach dem Start Palma bitten, diesen zu öffen und kurz vor der Landung bitten, wieder zu schliessen - fertig. Man bekommt nur ein kurzes "Ok", diese Regelung nervt die schließlich selber... Getankt wird nur gegen Bares.
Es gibt dort nur eine Westplatzrunde, sonst wäre man auf der anderen Seite sofort in der CTR von Palma drin - und die ist absolut heilig. Palma hat mehr Traffic im Sommer als Frankfurt! Abflug von Son Bonet etwas "östlich" der Autobahn Richtung Inca, Anflug "westlich" der Autobahn -> das ist eine interne Pilotenregelung damit es nicht knallt.
Son Bonet hat eine Unicom Frequenz (123,50) wo man sagen sollte, was man will, und wo man ist. Leider ist die Frequenz bis heute nicht auf den offiziellen Karten zu finden (siehe AIP Spanien)!
Wer über Plama fliegen möchte, sollte die Schutzzone des Königs beachten, die nicht durchflogen werden darf. Da stehen seit den Anschlägen in Madrid Abwehr-Raketen... kein Witz.
Generelle Höhe ist max. 1.000 ft über Grund. Man kommt auf der Westseite wegen der Berge ganz schnell mal auf 5.000 ft und wird mit einer tollen Aussicht über die Insel belohnt. Buchten, Städte - einfach phantastisch.
Auf Grund der günstigen Spritpreise habe ich mir dort eine PA 32-300 gechartert, mit der es in der Hitze (mit 300 PS) überhaupt keine Probleme gab. Wer Interesse an dem Vercharterer hat (der C150, C172, PA28 und PA32 hat) kann mir gerne mailen.
Fazit: toller Platz, 98% super Wetter, alle sehr freundlich, auch wenn es keine Restauration gibt, dafür muss man 400m in den Ort laufen...

Bewertung: 
Eintrag vom 2004-05-19
Name: Oliver Koch
Kontakt...

Bemerkungen: Bei dem Platz handelt es sich um den ehemaligen intern. Flughafen von Palma. Mittlerweile ist alles etwas marode und eingestaubt. Aber immerhin gibt es an der Einfahrt noch einen Wachmann, der einen manchmal kontrolliert. (Am besten zügig durchfahren, dann nervt er nicht.)
Es gibt zwei deutsche Flugschulen/Charter vor Ort, die günstiger sind, als die einheimischen Schulen. Einen besetzten Tower gibt es nicht. Man funkt einfach seine Position bzw. Intention - das wars. Falls jemand in der Platzrunde englisch funkt bemühen sich die anderen Piloten meist
auch englisch zu sprechen. Auf ganz Mallorca gilt 1000ft über Grund als maximale Flughöhe. Es gibt eine ganze Anzahl von Pflichtmeldepunkten, die aber sehr leicht zu finden sind.

Alles in allem macht das fliegen hier viel Spaß!

Bewertung: 

Neue Suche...

Note: Diese Angaben dienen lediglich der ergänzenden Information. Sie geben die Erfahrungen des jeweiligen Piloten wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr!


Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite weiter empfehlen...





to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...