Landeinformationen - PIREPS


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
Landeinformationen
Charterpreise
PIREPs
Luftrecht
Behörden&Verbände
Termine
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG

Informationen von Piloten zum Platz LIPY
(ANCONA - FALCONARA, Italy)

Eintrag vom 2017-01-09
Name: Stefan Matthaei
Kontakt...

Bemerkungen: Gute und freundliche Koordination der Controller, IFR Anflug unkompliziert über GPS (sonst DME Arc), beginnt allerdings weit draußen über dem Meer. Das ist mit 3 Grand Gleitpfad und Gegenwind außerhalb des Gleitwinkels zumindest meines Fliegers (im Falle eines Motorausfalls)

Handling am Flugplatz kompliziert und langwiedrig, speziell Security. Hangar vorhanden (50,-/Tag)
Landegebühr mit 4 Tage Parken betrug 69,-, kein Avgas.

Anm.: Der Aeroclub hat für eigene Zwecke Avgas und ist sehr hilfsbereit www.aeroclubancona.com

Bewertung: 
Eintrag vom 2016-08-29
Name: Albrecht Giese
Kontakt...

Bemerkungen: Wir flogen im Juli 2016 IFR nach Ancona. Anflug so, dass der Radar das Anflugverfahren nennt, welches über GPS-Punkte definiert ist, dann an Tower übergibt. Tower fragte, ob wir mit 10 kt Rückenwind per ILS landen wollte. Haben wir gemacht.(Sonst wohl Circling App.) Parken war etwas abseits. Wir sollten dem Marshaler folgen, der kam allerdings erst später.
AVGAS gab es keines, auch Frage nach Aero-Club war vergeblich. Sondern Flugplatz Fano wurde empfohlen, 10 Min. nördlich. Dort gab es AVGAS wie gewünscht für ca. 2,20 €/l.
- Unsere Anfrage zuvor wegen Landegenehmigung war offenbar unnötig.Die Abfertigung war freundlich und bemüht.


Bewertung: 
Eintrag vom 2014-06-13
Name: Clemens Tausch
Kontakt...

Bemerkungen: Entgegen den letzten Erfahrungen vom Herbst 2013, waren dieses Mal alle freundlich und hilfsbereit, es ging alles flott und unkompliziert. Wir wurden sogar mit dem Auto zum Ankunftsterminal gebracht - dort sind die Autovermietungen. Leider ist die Landegebühr mit Handling etc. nicht gerade billig: DA 40, MTOW 1.150 kg, 2 Crew, 2 PAX ca. € 100,--, zuzügl. Parkgebühr für 5 Tage im Freien ca. € 16,--. Fuel Jet A1 kostet € 1,54 pro Liter. Obwohl kein PPR mehr erforderlich, wurden wir trotzdem ersucht, uns das nächste Mal vorher anzumelden ops@ancona-airport.com oder Tel. 0039 071 2827202

Bewertung: 
Eintrag vom 2014-04-12
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Gebühren für einen kurzen Schengen-Einreise-Stop mit einem Zweitonner und ohne Pax mittlerweile satte 50 Euro; damit nicht mehr günstiger als z.B. Pescara. Immerhin ansonsten recht flott (Abstellen konnten wir diesmal auf der Terminalseite); trotzdem aber muss man erneut raus aus dem Arrival-Terminal, zu Fuß auf der Landside zum Departure-Terminal, erneut Kontrolle und dann zum Flieger.

Bewertung: 
Eintrag vom 2012-06-10
Name: Philipp Tiemann
Kontakt...

Bemerkungen: Der Flughafen von Ancona (früher mal vorwiegend militärisch) ist mittlerweile nur noch zivil genutzt und eignet sich recht gut für Zoll bei Einflug aus Kroatien kommend. Laut einem NOTAM ist für die GA PPR notwendig (ops@ancona-airport.com), was aber man aber (im Gegensatz zu anderen italienischen Pläten) ohne Probleme bekommt. Ancona Approach hat kein Radar, daher Anflug über Standardverfahren (DME-Arc). Die GA parkt auf einem südwestlich der Piste gelegenen Vorfeld, gegenüber des Passagierterminals. Daher ist eine Fahrt mit dem Mini-Bus notwendig; sorgt aber nicht für Verzögerungen. Landegebühren bezahlt man im "ufficio operativo", einem halb verfallenen Büro zwischen Ankunftsterminal und Abflugterminal. Dort Mietwagen verfügbar. Man muss leider (wenn man nur zum Zoll landet) einmal raus aus der Airside und gleich wieder rein (mit Sicherheitskontrolle). Personal aber sehr nett. Gebühren für Landung aus Nicht-EU für einen Zweitonner 32 Euro (Eintonner etwas günstiger). Parkgebühren wie an den meisten Großflughäfen in Italien nur minimal. Offiziell gibt es kein Avgas; *möglicherweise* kann man da etwas beim Aeroclub Ancona organisieren. Tipp am Rande: Mit dem Mietwagen an die Strände am Fuße des Monte Conero (Portonovo, Numana und vor allem Sirolo, eines der wenigen Juwelen an der italienischen Adria, ca. 25km südlich des Airports). Wenn man dorthin will (und keinen Zoll braucht), kann man allerdings alternativ auch zum Aviosuperficie "Madonna di Loreto" fliegen (680 Meter Gras, siehe Avioportolano) und von dort dann ein Taxi nehmen.

Bewertung: 

Neue Suche...

Note: Diese Angaben dienen lediglich der ergänzenden Information. Sie geben die Erfahrungen des jeweiligen Piloten wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr!


Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite weiter empfehlen...





to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...